zur Navigation springen

Wedel-Schulauer Tageblatt

08. Dezember 2016 | 03:02 Uhr

Maibaum in Wedel : Etwa 600 Besucher kommen zum Roland

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Mit Hilfe der Freiwilligen Feuerwehr, die ihre Drehleiter zur Verfügung stellte, stand der etwa 16 Meter hohe Baum binnen Minuten.

Wedel | „Leider fehlt uns das passende Gerät dafür“, sagte Wedels Wehrführer Michael Rein. Direkt neben dem Maibaumstandort war ein Auto abgestellt worden. „Schilder interessieren niemanden“, ärgerte sich Rein. Die Suche nach der Fahrerin, die angeblich den Gottesdienst in der benachbarten Kirche besuchte, blieb erfolglos. „Ein Gabelstapler könnte helfen“, sagte Rein lachend. Diesen brauchte es aber nicht. In dem Moment, in dem der Maibaum am Roland ankam, der Umzug durch die Rolandstadt wurde von Bürgermeister Niels Schmidt (parteilos) und Kaufleute-Chef Daniel Frigoni angeführt – nutzte die Fahrerin die Chance, düste eilig davon und gab den Platz frei.

„Wir haben ein bisschen Glück mit dem Wetter. Ein kleines bisschen“, sagte Frigoni in seiner Begrüßung angesichts strahlenden Sonnenscheins. „Das ist die erste Aktion des neuen Vereins“, erinnerte er an den Zusammenschluss der Kaufleute aus Alt- und Innenstadt. Beim Aufstellen des Maibaums bedurfte es aber noch einiger Abstimmung. „Steht super“, hieß es von der einen Seite, während von der anderen „weiter nach links“ ertönte.

Teamwork: Bürgermeister Niels Schmidt (parteilos, l.) und Jochen Lüchau von den Wedeler Kaufleuten sicherten den Maibaum.
Teamwork: Bürgermeister Niels Schmidt (parteilos, l.) und Jochen Lüchau von den Wedeler Kaufleuten sicherten den Maibaum. Foto: Fröhlig
 

Mit Hilfe der Freiwilligen Feuerwehr, die ihre Drehleiter zur Verfügung stellte, stand der etwa 16 Meter hohe Baum binnen Minuten. Schmidt und Jochen Lüchau von den Wedeler Kaufleuten kämpften mit der Sicherungsleine. „Ich hoffe, dass es durch den Zusammenschluss der Kaufleute noch mehr Zug gibt“, griff Schmidt das Thema Fusion auch in seiner Ansprache auf. Er freue sich, zukünftig einen Ansprechpartner zu haben. „Ich bin mir sicher, die Kaufleute haben einen Vertrag mit Petrus. Ich hole mir hier immer die erste Sommerbräune“, scherzte Schmidt bevor die Trachtentänzerinnen des Schleswig-Holsteinischen Heimatbunds Wedel mit ihren Bändertänzen den Maibaum traditionell einweihten. Danach begeisterte der Chor der Alstadtschule unter der Leitung von Ulrike Abermuth die von Fragoni geschätzten 600 Besucher, die Sonne und Musik genossen.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 02.Mai.2016 | 12:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen