zur Navigation springen

Wedel-Schulauer Tageblatt

10. Dezember 2016 | 04:16 Uhr

Wedel : Die Kür der schönsten Stallhasen

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Der Kaninchenzucht-Verein U80 stellt erstmals in der Baumschule Ringel aus. 200 Tiere aus 19 Rassen geprüft.

Holm/Wedel | Dass auch in diesem Jahr wieder allen Stallhasen-Züchtern die Möglichkeit gegeben wurde, die eigenen Tiere in einem züchterischen Wettstreit von neutralen Preisrichtern begutachten zu lassen, verdankt der Kaninchenzucht-Verein U 80 Wedel-Holm Oliver und Martina Ringel. Die Holmer Baumschuler stellten den heimatlos gewordenen Züchtern spontan ihre Topfhalle an der Steenwischtwiete zur Verfügung. „Wir möchten Holmer Vereine auch am Ort halten“, stellte Oliver Ringel während der Eröffnung der Kaninchen-Schau klar. „Für unseren Betrieb ist das keine Belastung. Herzlich willkommen!“

Auch Bürgermeister Walter Rißler (CDU) beglückwünschte den Zuchtverein zur neuen und bestens geeigneten Bleibe, bevor er als Schirmherr die Schau eröffnete. Vorsitzender Bernd Gries konnte neben Vertretern der Nachbarvereine Pinneberg, Glückstadt, Henstedt-Ulzburg und Barmstedt auch zwei Züchter vom Partnerverein Wolgast begrüßen, die eine 300 Kilometer lange Anreise in Kauf genommen hatten. „Unsere offene Schau bietet den Ausstellern eine ehrliche und lohnende Vergleichsanalyse, die sich in Preisen und Anerkennungen widerspiegelt“, betonte Gries. Petra Trzebiatowski vom Rassekaninchen-Zuchtverein M  78 Wolgast sprach in ihrem Grußwort eine Gegeneinladung für das erste Dezember-Wochenende aus.

Nachdem alle Nettigkeiten ausgetauscht waren, bat Vorstandsmitglied Roswitha Burgstaler zum Sektempfang. Anschließend machten sich die Ehrengäste zum traditionellen Rundgang durch die Käfigreihen auf. Da waren die Entscheidungen über die Vergabe der Pokale und Ehrenpreise für die schönsten Mümmelmänner längst gefallen. Preisrichter hatten die 200 ausgestellten Tiere aus 19 verschiedenen Rassen in Augenschein genommen und mit Blick auf ihren züchterischen Erfolg und Pflegezustand bewertet. „Dies geschieht nach dem 100-Punkte-System“, sagte Ausstellungsleiter Gries. „Die Elitezüchter tummeln sich oberhalb der 97-Punkte-Marke“. Diese Hürde übersprang diesmal Hans Schumacher aus Wolgast mit der Kurzhaarrasse „Castor Rex, kastanienbraun“ locker mit 98,0 Punkten. Für das schönste Tier der Schau bekam er den Landesverbands-Ehrenpreis. „Ich habe in einem großen Garten einen Zuchtstamm von 30 Kaninchen und mich auf ‚Castor Rex’ spezialisiert“, erzählte der 68-jährige Schumacher, der seit 16 Jahren in Holm dabei ist. „Pellets und Quetschgerste mögen sie am liebsten“, verriet er die kulinarischen Vorlieben seiner Tiere. Weitere Bestnoten mit jeweils 97,5 Punkten erhielten Michael Maiwald aus Wedel auf „Loh, havanna“ und Bernd Gries aus Sülldorf auf „Alaska“.

Preis der Gemeinde Holm: Bernd Gries aus Hamburg; Stadtpreis Wedel: Michael Maiwald aus Wedel; Pokalwettbewerb Wedel/Wolgast: Hans Schumacher aus Wolgast; Wandteller Stadtwerke Wedel: Hans Schumacher; Wanderplakette Wedel-Net: Michael Maiwald; Jugendpreis der Gemeinde Holm: Julia Stöhr aus  Wolgast; Jugend-Stadtpreis Wedel: Vanessa und Maxi Grünberg aus Glückstadt.
Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen