zur Navigation springen

Wedel-Schulauer Tageblatt

23. März 2017 | 21:06 Uhr

Festival : Countdown für Wedeler Musiktage

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Ab 25. März steht die Musik in der Rolandstadt im Fokus - mit dabei Morgane Haupt und Wiebke Arntz, die eigens einen Song für ihren Auftritt geschrieben haben.

Wedel | 17 Tage Countdown für die Wedeler Musiktage, und die Veranstalter melden bereits „ausverkauft“ für das erste von sechs Konzerten: Für den Jazzfrühschoppen mit den Elbsound Five zum Festival-Abschluss am 2. April gibt es keine Tickets mehr.

Bleibt die Wahl zwischen fünf Veranstaltungen im Rist-Forum, die ganz unterschiedliche Schwerpunkte setzen und für die jetzt immer mehr Programmdetails bekannt werden. Beispiel die Poetry Night, die am Eröffnungstag 25. März ab 20 Uhr Musiktage-Premiere hat. Neben Lokalmatador und Poetry-Slam-Abräumer Sven Kamin wird die Hamburgerin Mona Harry auf der Bühne stehen, deren „Liebesgedicht an den Norden“ längst ein YouTube-Hit ist. Die Wedelerinnen Morgane Haupt und Wiebke Arntz haben eigens einen Song für den Abend geschrieben. Zudem hat sich zwischenzeitlich auch Platt-Ikone Gerd Spiekermann angesagt.

Künstler für das Auftakt-Konzert müssen sich noch beweisen

Wer zum Auftakt ab 11 Uhr beim fünften Piano-Slam zu hören ist, entscheidet sich am 18. März bei Steinway in Hamburg. Die Vorentscheidungen haben begonnen. Fest steht dagegen das Programm für das Jubiläumskonzert zum 50. Geburtstag des Wedeler Kammerorchesters. Am 26. März ab 16 Uhr spielen die Musiker unter Leitung von Valeri Krivoborodov Mozarts Symphonie Nr 29 A-Dur und das Klarinettenkonzert A-Dur sowie Schuberts Symphonie Nr 5 in B-Dur. Als Solist des berühmten Klarinettenkonzerts tritt Christian Seibold auf. Hanspeter Walos und Gabriele Nowak vom Förderkreis des Ensembles werden dessen Geschichte Revue passieren lassen.

Festival-Leiter Mathias Christian Kosel hat in Hamburg die Proben für seinen „The Players“ -Abend mit Grigory Gruzman unter dem Titel begonnen. Eine Show am 31. März ab 20 Uhr, „himmlisch vergnüglich und teuflisch gut“, wie der Titel und Kosel versprechen. Zudem steht nun fest, womit die sieben mitwirkenden Ensembles der Chornacht am 1. April ab 20 Uhr im Finale ihr Publikum verabschieden: Alle Akteure stimmen zusammen mit dem Publikum den Gefangenenchor aus Verdis Oper Nabucco an.

Kartenvorverkaufstellen sind das Buchhaus Steyer, Edeka Klein, das Restaurant Elbe 1, Wedel Marketing im Rathaus sowie die Geschäftsstelle des Wedel-Schulauer Tageblatts. Online-Reservierungen unter info@elbmenschen.de. Für alle Veranstaltungen gilt eine 50-Prozent-Ermäßigung auf den Eintritt für Schüler und Studenten.
 

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 07.Mär.2017 | 11:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen