zur Navigation springen

Wedel-Schulauer Tageblatt

07. Dezember 2016 | 09:48 Uhr

Zeugnisse in Wedel : Abschied als ein fröhliches Filmfest

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

An der Ernst-Barlach-Gemeinschaftsschule feiern mehr als 110 Schüler gemeinsam mit Lehrern und Eltern.

Wedel | Schmucke Kleider, mehr als 110 Nachwuchstalente, tolle Filme, viel Beifall, große Worte, ein paar Tränen – was die Ehrengäste im Wedeler Ernst-Barlach-Saal erlebten, war ein starker Übergang in den nächsten Lebensabschnitt. An zwei Nachmittagen feierten Schüler, Eltern und Lehrer den Abschluss der neunten und zehnten Klassen an der Ernst-Barlach-Gemeinschaftsschule (EBS), und wie es sich für Filmfestspiele gehört, zählte auch eine Oscar-Preisverleihung dazu.

„Die Welt ist klein, und wir sind groß“ – dieses Lied von Mark Forster prägte die rauschende Abschiedsfeier. Sie hatten es sich alle verdient: die 38 Mädchen und 40 Jungen mit ihrem mittleren Schulabschluss ebenso wie die 17 Mädchen und 19 Jungen, die den ersten allgemeinbildenden Abschluss nach neun Jahren schafften.

Rektor Stephan Krumme hatte in seiner von internationalen Hits umschmückten Rede den Bogen geschlagen: von den kleinen, neugierigen Schülern, die vor sechs, sieben Jahren an die Schule gekommen waren, über die für Lehrer und Eltern schwer zu erreichenden „Hormonbomber on tour“ in den siebenten und achten Klassen bis zu den Heranwachsenden, die in der neunten und zehnten Klasse zu einer starken Gemeinschaft gewachsen sind. „Geht Euren Weg, träumt, aber bleibt mit beiden Füßen fest auf dem Boden“, legte Konrektorin Birgit Pausmer den Absolventen ans Herz.

Fröhlich präsentierten sich die Absolventen des mittleren Schulabschlusses.
Fröhlich präsentierten sich die Absolventen des mittleren Schulabschlusses. Foto: Rahn
 

Die Abgänger dankten ihren Lehrern und Eltern für die Geduld und Ruhe, die sie über die Jahre bewahrt hatten. In mehreren Filmbeiträgen zeigten sie die liebenswerten Stärken und Schwächen ihrer Pädagogen, erinnerten in vielen Bildern an einmalige Erlebnisse bei Klassenreisen und -aktionen an der See und in den Bergen. Einige Lehrer gaben es freundlich überspitzt mit Hilfe des gleichen Mediums zurück, zum Beispiel dem Film über „Das Team für ganz harte Fälle“.

Den begehrten Oscar als Filmpreis bekam jedoch keiner der starken Klassenlehrer-Teams. Diese Würdigung überreichten die Schüler ihrem erst im Februar gekürten neuen Rektor Stephan Krumme. „Zuerst hatten wir ein wenig Angst vor Ihnen“, gestand eine Schülerin. „Sie sehen auch nicht aus wie ein Lehrer.“ Doch dann gewann der Pädagoge Herz und Kopf vieler Schüler. Der Lohn: Das früher nicht so geliebte Fach Biologie ist für einige Schüler, die nach dem mittleren Abschluss jetzt auch Abitur machen wollen, das künftige Profil in der Oberstufe. Und bei Sportturnieren sicherten sich die Barlach-Schüler dank des Trainingsprogramms der Sportlehrer Krumme und Kollegen mehrere tolle Erfolge.

Und welche Lehrerin kann in ihrem letzten Unterrichtsjahr noch so engagiert auftreten, dass sie sich von ihren Schülern mit den Worten verabschiedet: „Ihr ward mein Meisterstück!“ Gudrun Rosteck hat das geschafft. Es gab viele Abschiede zu feiern. Die Aufgabe für das starke Lehrer-Team ist aber noch lange nicht zu Ende. Denn nach den Sommerferien kommen die nächsten neugierigen Jungen und Mädchen, und auch sie werden mit viel Geduld und Ruhe auf den Weg ins Leben gebracht.

Den ersten allgemeinbildenden Schulabschluss bestanden haben: Linda Abbes, Eldin Gudzevic, Nazanin Mohammadi, Gerasimos Papazoglou, Fotini Terzoudi, Media Thaqi; Sandra Bewernick, Darlien Bremer, Aylin Cav, Fabio Gianfrancesco, Hortence Omelia Manuella Dede Hillah, Serap Knop, Pit Motschall, Feriz Skenderovic, Kayaali Yikilmaz, Georgios Zavrakis; Umut Ayik, Baris Düzagac, Aichatou Gouroungou, Tim Grawert, Celina Kuhrt, Marcel Libro, Maurice Melms-Ortiz, Sidney Ogubunka, Charis Salie, Sharon Samantha Sazio, Anna Spathiadou, Tobias Stern, Weronika Twardzik; Besnik Kurtishi, Kai Alter, Isa Arik, Emir Börekci, Sajad Moqarab Nahalgar, Patrycja Pawlicka.
Klasse 10a: Sevval Arslan, Leon Borchert, Jeremy Dankowski, Artur Derr, Patricia Eggers, Ksenia Erstein, Katja Gätgens, Joel Kieck, Matarina Masmanidou, Leon Münster, Gina-Celine Neimann, Tobias Nickels, Alexandra Petry, Ahmed Saleh, Kevin-Justin Schwedler, Daria Shipilova, Finn Soetebier, Daniel Stillger, Ole Christian Urbigkeit, Sofia Vischnizky und Mandy Lejla Wäger. 
Klasse10d: Bennet Amende, Richard-Kevin Angermeyer, Leon Biesterfeldt, Lucas Jacob Böhme, Henrik Dierks, Christian Morris Goldau, Benjamin Klahn, Nico Knodt, Sara Fee Mavridou, Katharina Neske,Lea-Josephine Owusu, Leon Petig, Simon Rosenberger, Alicia Schäffer, Anna Schmeizl, Sven Schröder, Madeleine Sundmäker, Selma Visnjic und Catherine Zankou
Klasse 10e : Robin Ahrens, Finn Allewelt, Aylin Bukwald, Jacqueline Fink, Malte Gleitsmann, Leon Johnny Greif, Ali Gürbüz, Jasmin Chantal Klatt, Dennis Lobeck, Karolina Mlicka, Maximilian Neumann, Jonas Ohm, Alischa Schäffter, Nicolas Marco Segitz, Elisabet Steinbrecher, Jessika Urban, Celina Wendrich und Nicole Zeller
Klasse 10g: Celal Arda, Alper Baygündüz, Aylin Bayraktar, Queimada Buonfrate, Christian Heise, Phillip Hencke, Betül Kilinc, Marie Luise Kühn, Aljona Lang, Jonas Lieck, Agbegnanou Kokou Risto Logo, Annika Marie Meister, Kim-Alessa Oeser, Patrick Pries, Ronja Roscher, Christopher Schlapp-Martin, Lea-Marie Stüben, Nick Voßbeck, Jasmin Wrage und Melissa Yakar.
Karte
zur Startseite

von
erstellt am 04.Jul.2016 | 13:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen