zur Navigation springen

Wedel-Schulauer Tageblatt

08. Dezember 2016 | 13:00 Uhr

Wedel : 80 Läufer beim ersten Donatus-Lauf

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Die Organisatoren sind mit der Premiere „sehr zufrieden“. Die Einnahmen sollen der Initiative „Wedel für Kinder“ zugute kommen.

Wedel | „Das Wetter hatte ich so bestellt. Dass die Leute so nett sind, ist ein toller Nebeneffekt“, sagte André Meister, Vorsitzender des Lauftreffs Wedel, vor dem Start des ersten Donatus-Laufs im Klövensteen. Gegen 11 Uhr hatten sich etwa 80 Läufer am Startpunkt eingefunden – die eine Hälfte Mitglieder des Lauftreffs, die andere waren externe Starter. „Ich freue mich, dass so viele Läufer gekommen sind, da es um einen guten Zweck geht“, sagte Meister.

Bei der letzten Begehung der Strecke am Sonnabend hatten die Lauftreffmitglieder festestellt, dass der Weg durch den Klövensteen etwa 600 Meter länger ist als geplant. „Aber die paar Meter mehr lohnen sich, denn die Strecke ist wirklich schön“, sagte Meister. In der ersten Reihe der Startaufstellung hatte sich Frank Ebert vom Lauftreff Wedel platziert. Mit Krone, Schwert, Umhang und Reichsapfel startete er wie gewohnt in der Rolle des Wedeler Rolands. Nachdem er seine 5600 Meter absolviert hatte, eskortierte er die Läufer immer wieder ins Ziel und motivierte auf den letzten Metern.

„Ich bin sehr zufrieden wie es gelaufen ist. Alle hatten Spaß und ich habe keine Meckerei gehört“, bilanzierte Meister. Kritik kam direkt von einem Läufer. „Beim Neujahrslauf war es zu kalt und heute zu warm“, flachste dieser und ergänzte: „Für Läufer gibt es kein schlechtes Wetter. Man muss nur den inneren Schweinehund überwinden.“

Jubel beim Zieleinlauf: Erschöpft aber stolz überquerten viele Teilnehmer die Ziellinie.
Jubel beim Zieleinlauf: Erschöpft aber stolz überquerten viele Teilnehmer die Ziellinie. Foto: Fröhlig
 

In den kommenden Tagen sollen die Spenden des Donatus-Laufs an die Initiative „Wedel für Kinder“ (Weki) übergeben werden, die sich für warme Essen für Kinder aus sozial schwachen Familien in Kindergärten und Schulen engagiert. Die genau Spendensumme stand gestern noch nicht fest. Dafür bereits der Termin für den zweiten Donatus-Lauf: „Das erste Juni-Wochenende passt sehr gut, weil es dann auch die erste Laufveranstaltung für unsere Einsteiger ist. Ich denke, den Termin behalten wir bei“, sagte Meister und äußerte seinen Wunsch fürs kommende Jahr: „Die Anzahl der Starter darf dann gern weiter steigen.“

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 06.Jun.2016 | 13:02 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen