zur Navigation springen

Uetersener Nachrichten

04. Dezember 2016 | 21:17 Uhr

Ehre : Würdigung seiner großen Verdienste

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Ausstellung zum Todestag von Waldemar Dudda in Uetersen.

Uetersen | Vor einem Jahr ist Waldemar Dudda, Uetersens langjähriger Bürgermeister und Ehrenbürger der Stadt, gestorben. Er hatte das 90. Lebensjahr vollendet. Anlässlich  seines Todestages (26. Oktober) würdigt die Stadt die Verdienste des Sozialdemokraten. Neben einer Ausstellung, die am 25. Oktober um 19 Uhr im Foyer des Rathauses eröffnet wird, wird zu einem Erzähl-Café eingeladen.

Dabei darf auch in Waldemar Duddas Fotoalbum geblättert werden. Die Ausstellungseröffnung findet im Beisein von Marianne Dudda-Puttfarcken, der Witwe von Waldemar Dudda, statt. „Waldemar Dudda hat in seinen 90 Lebensjahren viel dazu beigetragen, dass seine Stadt stark, bunt und sozial geworden ist. Sein Name steht für Zusammenhalt, für Schul- und Wohnungsbau, für das Fünf-Städte-Heim, für Kinder und Jugendliche, die Öffnung des Naherholungsgebietes ,Langes Tannen’ und eine engagierte Stadtentwicklung, gerade im Zentrum“, so Bürgermeisterin Andrea Hansen, die die Ausstellung eröffnen wird.

Die Dokumentation seines politischen Lebens besteht aus Fotos und Dokumenten. Ausstellungsbesucher haben Gelegenheit, ihre Erinnerungen an Waldemar Dudda in Gesprächen mit der Bürgermeisterin mitzuteilen. Auch zu diesem „Erzähl-Café wird herzlich eingeladen.

zur Startseite

von
erstellt am 20.Okt.2016 | 12:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen