zur Navigation springen

Uetersener Nachrichten

08. Dezember 2016 | 07:06 Uhr

Ein Zeichen der Freundschaft : Tornesch schenkt Ehrenbürgermeister Udo Tesch und Heidgraben einen Ahorn-Baum

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Der Tornescher Bürgermeister Roland Krügel war zur Übergabe der Tafel nach Heidgraben gekommen.

Heidgraben | Der Ahorn auf der Wiese in Höhe der MarktTreff-Zufahrt an der Bürgermeister-Tesch-Straße in Heidgraben gedeiht prächtig. Er wurde im Frühjahr gepflanzt. Dass er ein Geschenk der Stadt Tornesch ist, wussten nur Eingeweihte. Nun ist diese Geste der Verbundenheit durch eine Tafel mit der Aufschrift „Geschenk der Stadt Tornesch an die Gemeinde Heidgraben anlässlich des 50-jährigen Dienstjubiläums von Bürgermeister Udo Tesch“ sichtbar gemacht worden.

Der Tornescher Bürgermeister Roland Krügel war zur Übergabe der Tafel nach Heidgraben gekommen. Er hatte den Baum seinem Bürgermeisterkollegen Udo Tesch, der im April für 50 Jahre ehrenamtliche Bürgermeistertätigkeit in Heidgraben gewürdigt wurde, geschenkt. Udo Tesch ließ den Baum in Höhe des MarktTreffs an der Straße, die seinen Namen trägt und zu einem neu entstandenen Wohngebiet führt, einpflanzen. Bei der Übergabe der Tafel konnte Ehrenbürgermeister Udo Tesch aus gesundheitlichen Gründen nicht anwesend sein. Sein Nachfolger im Bürgermeisteramt, Ernst-Heinrich Jürgensen, dankte im Namen der Gemeinde und berichtete, dass die Grüninseln auf der Bürgermeister-Tesch-Straße, deren Ausbau in wenigen Tagen beendet sein wird, auch mit Ahorn bepflanzt werden.

Nicht nur als Bürgermeisterkollege hat Roland Krügel den engagierten ehrenamtlichen Heidgrabener Bürgermeister Udo Tesch geschätzt. Udo Tesch war mehrere Jahrzehnte bis zu seiner Pensionierung als Büroleitender Beamter der Gemeinde Tornesch tätig und auch lange Zeit für die Tornescher Volkshochschule verantwortlich. „Wir haben immer gut mit Heidgraben zusammengearbeitet und das wird wohl auch weiter so sein. Das eine und andere Unternehmen hätten wir in Tornesch gerne angesiedelt, aber Udo Tesch hatte es schon nach Heidgraben geholt“, würdigte Roland Krügel den Einsatz von Udo Tesch für Heidgraben.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 28.Sep.2016 | 13:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen