zur Navigation springen

Uetersener Nachrichten

09. Dezember 2016 | 01:10 Uhr

Stern geklaut: Wer macht so etwas?

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

WeihnachtsbeleuchtungGestern montierten fleißige Helfer Sterne, Kometen und auch den Weihnachtsmann entlang der Fuzo

Die Fußgängerzone und der angrenzende Markt stellen das Zentrum der City in der Rosen- und Hochtzeitsstadt dar. Das wird auch derzeit wieder sehr deutlich: Mithilfe eines Hubsteigers, spendiert von den Stadtwerken Uetersen, zog gestern und zieht heute die Weihnachtsbeleuchtung in die Stadtmitte ein. Auf Egbert Schlüter, Norbert Hartmann, Claus Grothe und weitere ehrenamtliche Helfer ist stets Verlass, wenn es darum geht, die mit LEDs ausgerüsteten Kometen, die Sterne und den Weihnachtsmann in lichte Höhen zu bringen und so für adventlichen Glanz zu sorgen, der schon aus der Ferne sichtbar ist.

Gönner der Uetersener Weihnachtsbeleuchtung sind viele Fachgeschäfte in der City. Förderer der Aktion ist aber auch der Verein „UetersenStadtMarketing“ (USM), welcher die Lichterketten bezahlt hat, die demnächst in die Zweige der Fuzo-Bäume gehängt werden sollen. Weiter im Boot ist die bürgerliche Initiative „Uetersen Blüht Auf“.

Die Vereinigung wird in den kommenden Tagen für beleuchtete Tannenbäume sorgen. Skandal am Rande: Gestern wurde der fleißigen Crew ein Stern gestohlen. Der war kurz zuvor bereitgestellt worden. Thorsten Vietheer aus der Gruppe der Initiatoren ist sauer. Wer ihn findet oder helfen kann, den Fall aufzuklären, setzt sich mit Vietheer, Chef der Firma Lavorenz, in Verbindung, Seine Telefonnummer lautet (0  41  22)  92  57  0.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Nov.2016 | 16:14 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen