zur Navigation springen

Uetersener Nachrichten

10. Dezember 2016 | 07:53 Uhr

Erkennen, helfen und Kinder stärken

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Suchtberatung Fachstelle „Kleine Riesen“ lädt pädagogische Fachkräfte zu Veranstaltungsreihe „Dynamiken in Suchtfamilien“ ein

Die Fachstelle „Kleine Riesen“ an der ATS-Suchtberatungsstelle Tornesch-Uetersen bietet für pädagogische Fachkräfte und Interessierte eine Veranstaltungsreihe zum Thema „Dynamiken in Suchtfamilien“ an. Die Reihe startet am Donnerstag, 15. Dezember.

„Jedes sechste Kind in Deutschland wächst mit suchtkranken Eltern auf. Die Spuren, die das hinterlässt, sind oft nicht auf den ersten Blick sichtbar. Die Kinder machen sich meist Sorgen um ihre Eltern und sind in ihrem Verhalten verunsichert. Eine günstige Entwicklung des Kindes kann dadurch gehemmt werden“, so Ronja Plew, Projektleiterin der Fachstelle „Kleine Riesen“, in der Kinder und Jugendliche durch spielerische Wahrnehmungs- und Entspannungsübungen, Ausdruckstraining, Kreativangebote, sowie Ausflüge und Gespräche Unterstützung erhalten, um belastende Erfahrungen zu bewältigen.

„Es ist uns ein Anliegen, im Rahmen der Themenreihe die Dynamiken in Suchtfamilien zu beleuchten und darüber aufzuklären, dass Abhängigkeitserkrankungen keine Ausnahmen darstellen und nicht zu einem Tabuthema erklärt werden sollten“, betont Ronja Plew. Die Veranstaltungen sollen aufzeigen, welche Interventionsmöglichkeiten und Hilfestellungen es gibt.

In der Auftaktveranstaltung am Donnerstag, 15. Dezember, wird das Thema „Kind − Sucht − Eltern“ behandelt und aufgezeigt, welche Entwicklungs-Risiken für Kinder und Jugendliche, deren Eltern suchtkrank sind, bestehen. In der zweiten Veranstaltung, die am Donnerstag, 19. Januar 2017, stattfindet, stehen das Thema „Sensible Interventionen“ und die Fragen „Wie kann ich unterstützen? Wie erreiche ich Kinder und ihre suchtkranken Eltern?“ im Mittelpunkt. In der dritten Veranstaltung am Donnerstag, 16. Februar 2017, werden anhand eines Erfahrungsberichtes aus der Praxis Wege, Hilfen und Ressourcen aufgezeigt.

Die drei Veranstaltungen finden jeweils von 18 bis 19.30 Uhr in der ATS-Suchtberatungsstelle Tornesch-Uetersen am Bahnhofsplatz 4 in Tornesch statt. Um Anmeldung wird unter Telefon (0  41  22/  96  00  40) oder unter Mail: gronenberg.ann-kathrin@ats-sh.de gebeten.

„Erwachsene Bezugspersonen und pädagogische Fachkräfte, die in ihrem Umfeld Unterstützungsbedarf für Kinder aus suchtbelasteten Familien vermuten, können sich jederzeit an die Fachstelle ,Kleine Riesen’ wenden“, betont Ronja Plew. Aktuell gibt es freie Plätze in den Gruppen der „Kleinen Riesen“. Auch Einzelberatungen werden ermöglicht.

zur Startseite

von
erstellt am 26.Nov.2016 | 13:12 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen