zur Navigation springen

Uetersener Nachrichten

06. Dezember 2016 | 15:13 Uhr

Klaus-Groth-Schule : Entlassfeier mit Ehrungen in Tornesch

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Entlassfeier mit Ehrungen und guten Wünschen für 246 Neuntklässler, Zehntklässler und Abiturienten.

Tornesch | Festlich und fröhlich zugleich war die Verabschiedung von 246 Klaus-Groth-Schülern, für die nach den Sommerferien ein neuer Lebensabschnitt beginnen wird. 69 von ihnen haben das Abitur in der Tasche, 142 den mittleren Bildungsabschluss, 26 den ersten allgemeinen Bildungsabschluss und neun Jugendliche haben ein Zeugnis mit dem Förderabschluss erhalten.

Zu moderner Musik liefen die Neuntklässler, die Zehnklässler und die Jugendlichen des Abiturjahrgangs klassenweise in die Mehrzweckhalle der Klaus-Groth-Schule (KGS) ein. Dort wurde wie an der Gemeinschaftsschule des Schulzweckverbandes Tornesch-Uetersen üblich, die gemeinsame Abschlussfeier ausgerichtet. Eltern und Freunde waren zahlreich gekommen. Durch das Programm, zu dem Ansprachen, Ehrungen, Gesang auf höchstem Niveau und eine Performance der Gestaltgruppen des achten Jahrgangs gehörten, führten versiert und humorvoll Schülersprecher Leon Stark (12a) und Anton Beling (13b).

Schulleiterin Rita Wittmaack, die in wenigen Tagen in den Ruhestand verabschiedet wird, gratulierte den 246 Jugendlichen zu ihren Abschlüssen und rief sie dazu auf, die Chancen, die ihnen die Zukunft bietet, zu nutzen, niemals mit dem Lernen aufzuhören und soziale und politische Verantwortung wahrzunehmen. „Wir haben an unserer Schule alles dafür getan, Euch gut auf das Leben vorzubereiten, Euch zu stärken und zu unterstützen“, sagte sie. Rita Wittmaack zeichnete zahlreiche Absolventen für besondere schulische Leistungen und soziales Engagement aus und hob auch die Ergebnisse von 103 Zehntklässlern hervor, die durch ihren guten Abschluss der mittleren Reife die Berechtigung erlangt haben, die Oberstufe zu besuchen. Sie freute sich, dass die meisten dieser Jugendlichen ihr Lernen in der gymnasialen Oberstufe der Klaus-Groth-Schule fortsetzen werden.

Als beste Abiturienten wurden geehrt: Alina Lampe, Tom Hinz, Philip Müller, Kai Ollenschläger, Michelle Klink, Marvin Ridder, Theresa Brüggemann, Thorgny Sörensen, Bastian Meinrath, Konstantin Matthiesen, Marie Pegelow und Jorrit Sommer. Auch Schulzweckverbandsvorsteher Bürgermeister Roland Krügel gratulierte den Schulabgängern und wünschte ihnen alles Gute. „Ihr geht in eine Welt, die spannend ist wie nie zuvor, in der es aber auch viele Probleme zu lösen gilt. Die Lehrer an dieser Schule geben Euch ein gutes Fundament für Ausbildung und Studium mit, wir als Schulverband haben die Rahmenbedingungen geschaffen.“ Mit Luftballons kam Schulelternbeiratsvorsitzender Kay Billigmann auf die Bühne. Mit den mehr als 200 Luftballons, die nach der Abschlussfeier auf dem Schulhof in den Tornescher Himmel aufstiegen, sollte sich für die Absolventen ein Kreis schließen. Denn jeweils an ihrem ersten Schultag an der Klaus-Groth-Schule hatten sie als damalige Fünftklässler bunte Luftballons fliegen lasen.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 11.Jul.2016 | 12:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen