zur Navigation springen

Uetersener Nachrichten

05. Dezember 2016 | 11:39 Uhr

TuS-Spielmannszug : Eine Neuauflage von „Shake that“

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Party-Konzert mit modernen Melodien am 17. September in der Aula der Klaus-Groth-Schule.

Tornesch | Das Party-Konzert des Spielmannszuges des TuS Esingen vor vier Jahren unter dem Motto „Shake that!“ war so ein großer Erfolg, dass die Spielleute erneut unter diesem Motto zu einem Abend mit Musik in lockerer Atmosphäre in die Aula der Klaus-Groth-Schule einladen. „Shake that 2016 − Spielmannszug TuS Esingen On Stage“ heißt es am Sonnabend, 17. September, ab 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Die TuS-Spielleute haben für ihr Musikfestival, zu dem sie Jung und Alt herzlich einladen, ein umfangreiches Programm mit modernen und beliebten Melodien vorbereitet. Den Schwerpunkt im ersten Teil der Musik-Party werden Titel aus den Bereichen Musical sowie Filmmusiken bilden, im zweiten Teil erklingen Partyhits. „Wir freuen uns, wenn kräftig mitgesungen, mitgeklatscht und vielleicht auch getanzt wird“, so Julia Barz und Christiane Kruse, die beiden Ersten Vorsitzenden des TuS-Spielmannszuges. Aber auch Titel zum Entspannen, zum Schwelgen in Erinnerungen und einfach zum Genießen haben die TuS-Spielleute, die einmal mehr zeigen werden, dass alte Marschmusik Geschichte ist, in ihrem Repertoire.

Die Proben unter der Leitung von Kirsten Wulff zur Vorbereitung auf „Shake that 2016“ waren in den vergangenen Wochen trotz Ferienzeit sehr intensiv. Sogar ein Probenwochenende haben die TuS-Spielleute eingelegt. Und auch das Organisationsteam kam regelmäßig zusammen, um die Choreografie des Abends, Lichttechnik, Dekorationen und Catering zu planen.

„Alle Mitglieder fiebern unserer Konzert-Party entgegen und helfen bei den Vorbereitungen“, loben die beiden Vorsitzenden den Einsatz ihrer Spielleute. Und diese freuen sich nicht nur auf „Shake that 2016“, sondern auch auf die Aftershow-Party, die vor vier Jahren mit den Konzertbesuchern spontan gefeiert wurde, diesmal jedoch gleich mitgeplant worden ist. Ein DJ wird nach dem Konzert für Musik zum Tanzen nach Chart- und Partymusik sorgen. Zur lockeren Atmosphäre des Abends gehören auch Snacks, Gegrilltes, Cocktails, Sekt, Bier und Softtrinks. „Vor vier Jahren hatten wir etwa 500 Besucher. Wir würden uns freuen, wenn es wieder so viele werden“, so Simon Ruhnau vom Organisationsteam.

zur Startseite

von
erstellt am 09.Sep.2016 | 12:45 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen