zur Navigation springen

Uetersener Nachrichten

06. Dezember 2016 | 09:22 Uhr

Konzert in Uetersen : Ein toller Klangkörper erfüllt die Kirche

vom

Der Landesjugendchor Schleswig-Holstein feiert seinen 30.Geburtstag und singt am Sonntag in der Klosterkirche. Präsentiert werden unter anderem Stücke von Brahms, Schumann und Bach.

Uetersen | Ein Chor wird 30. Die Gemeinschaft besteht aus jungen Menschen im Alter von 14 bis 25 Jahren. Gemeint  ist der Landesjugendchor Schleswig-Holstein. Gegründet wurde dieser 1986 - mit Unterstützung des Kultusministeriums. Er ist damit der fünfte Auswahlchor seiner Art auf Bundesebene gewesen. Dieser besondere Klangkörper macht in seinem Jubiläumsjahr mit mehreren, besonderen Konzerten auf sich aufmerksam. So natürlich auch in Uetersen, der Chorstadt des Nordens.

Kantor Eberhard Kneifel von der Klosterkirchengemeinde freut sich, den Landesjugendchor am kommenden Sonntag um 17 Uhr im Gotteshaus an der Kirchenstraße willkommen heißen zu können. Die Jugendlichen präsentieren unter der Leitung von Professor Matthias Janz eine vielfältige Auswahl aus ihrem geistlichen und weltlichen Repertoire. In der ersten Konzerthälfte werden kunstvolle Motetten von Schütz, Brahms, Bruckner, Bach und Poulenc interpretiert. Und  in der zweiten Konzerthälfte erklingen wunderbare Lieder von Brahms, Schumann, Morley und Distler.

Bereichert wird das Konzert von Harfenistin Lara Meyer-Struthoff und Katharina Reisser, die die Violine erklingen lässt. Beide Frauen widmen sich der Fantaisie in A-Dur von Camille Saint-Saëns. Der Eintritt ist frei. Am Ausgang wird um Spenden gebeten, mit deren Hilfe die weitere Jugendchorarbeit unterstützt werden soll.

Der Landesjugendchor Schleswig-Holstein besteht aus etwa 40 Sängern im Alter von 14 bis 25 Jahren. Er konzertierte bereits beim Schleswig-Holstein Musik Festival, in der Leipziger Thomaskirche und der Kreuzkirche Dresden. In Schweden, Polen und auf innerdeutschen Reisen konnte der Chor seine herausragende Qualität ebenso präsentieren wie bei mehreren Aufnahmen für den Norddeutschen Rundfunk. Gegründet wurde er von Michael Klaue. Der ist Uetersener Musikfreunden insbesondere als Landesbeauftragter für das Projekt „Schulen musizieren“ des Verbandes Deutscher Schulmusiker in Schleswig-Holstein gut bekannt. In dieser Eigenschaft war er mehrfach zu Gast in der Rosenstadt.

Professor Matthias Janz ist nicht nur Chorleiter, sondern zudem Dozent für Oratorienleitung und -gestaltung an der Musikhochschule Lübeck. Er war Gastdirigent bekannter Orchester und konzertierte mit seinen Chören bereits in Leipzig, Dresden, Breslau, Jelenia Góra und Krakau. Janz ist Kirchenmusikdirektor im Ruhestand.

> Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei, um Spenden wird gebeten.

zur Startseite

von
erstellt am 19.Mai.2016 | 18:10 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen