zur Navigation springen

Uetersener Nachrichten

11. Dezember 2016 | 09:04 Uhr

Jahresversammlung : Ein rundum erfolgreicher Sportverein

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Zügig wurde auf der Jahresversammlung des TuS Esingen die Tagesordnung mit Ehrungen langjähriger Mitglieder, den Berichten des Vorstandes und Wahlen abgearbeitet.

Torsten Kopper, der seit 1998 das Amt des Ersten Vorsitzenden ausübt und bei den turnusmäßigen Wahlen erneut für zwei Jahre gewählt wurde, verlas seinen Jahresbericht und ging auf die Mitgliederzahlen, besondere Ergebnisse im Sport sowie die Haushaltslage ein und dankte allen, die im Vorstand, als Abteilungsleiter, Übungsleiter und Helfer auf verschiedensten Gebieten zum Erfolg des TuS Esingen im vergangenen Jahr beigetragen haben.

Aktuell gehören dem Verein 2054 Mitglieder an, darunter 844 Kinder und Jugendliche bis zum Alter von 18 Jahren. Im Vergleich zum Vorjahr ist der Mitgliederbestand fast konstant geblieben. Bei den Sportarten Handball mit 375 und Tischtennis mit 170 Mitgliedern verzeichnet der TuS Esingen die größten Abteilungen im Kreissportverband und beim Volleyball mit 121 Mitgliedern erreicht der Verein im kreisweiten Vergleich bei der Mitgliederzahl den vierten Platz. „Trotzdem müssen wir die Mitgliederwerbung voranbringen“, betonte der Erste Vorsitzende. Denn die finanzielle Lage des Vereins ist weiter angespannt. Die Jahresrechnung weist einen Verlust von etwa 4500 Euro aus. „Dieser Verlust resultiert vor allem aus geringeren Eintragseinnahmen. Wir müssen mehr Mitglieder gewinnen, um eine weitere Beitragserhöhung zu umgehen. Auf jeden Fall ist es erforderlich, dass die einzelnen Abteilungen sehr sparsam wirtschaften“, machte Torsten Kopper deutlich.

Er konnte der Versammlung für 2016 einen ausgeglichenen Haushalt vorlegen, allerdings mussten für einzelne Abteilungen Ansätze gekürzt werden. Im Sportbereich ging der Erste Vorsitzende auf die Erfolge von Läuferin Alina Ammann ein. Die 18-Jährige ist national und international erfolgreich und gehört seit drei Jahren zum Kader der Nationalmannschaft. Auch die 1. Damen-Mannschaft der Tischtennisabteilung macht dem Verein alle Ehre. Die Mannschaft spielt in der Damen-Verbandsliga, der höchsten Spielklasse Schleswig-Holsteins und hat die Chance, den Aufstieg in die Oberliga zu erreichen. Die 1. Herren-Mannschaft steht kurz vor dem Aufstieg in die Landesliga.

Die 1. Herren der Handballabteilung belegen in ihrer ersten Saison in der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein einen Platz im Mittelfeld. Die 2. Herren haben den Klassenerhalt in der Hamburg-Liga erreicht, auch die 1. Damen spielen in der Hamburg-Liga, ebenso wie die 1. Damen der Volleyballer. Die 1. Herren spielten im Berichtszeitraum dort, sind als Vorletzter jedoch abgestiegen.

Nach dem Kassen- und Revisionsbericht erteilten die anwesenden Sportlerinnen und Sportler ihrem Vorstand einstimmig Entlastung.

Wahlen zum Vorstand / Haushaltsvoranschlag / Schuppen für Material

Bei den turnusmäßigen Wahlen wurden Torsten Kopper als Erster Vorsitzender, Katja Weber als Erste Kassenwartin, Marion Carstens als Zweite Kassenwartin (für ein Jahr), Katrin Koschel als Zweite Schriftwartin und Reinhard Delfs als Beisitzer erneut gewählt. Kassenprüfer sind Uwe Mallwitz, Sven Hauschildt, Jens Kampe, Kerstin Holst, Christian Kneesch, Hartmut Schloß, Margarete Hauschildt und Ulrich Weber.

Auch die bereits in den Abteilungen gewählten Abteilungsleiter wurden bestätigt. Angenommen wurde der Haushaltsvoranschlag für 2016. Torsten Kopper informierte zudem, dass der Verein von der Gerhard-Veit-Stiftung der Stadt einen Zuschuss in Höhe von 850 Euro für die Neuanschaffung eines Schuppens bekommen hat. Der Schuppen soll am Vereinsheim aufgestellt werden und der Materialunterbringung dienen.

zur Startseite

von
erstellt am 18.Apr.2016 | 20:09 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert