zur Navigation springen

Uetersener Nachrichten

08. Dezember 2016 | 23:09 Uhr

Klosterkirche in Uetersen : Deutsch-persischer Gottesdienst am Sonntag

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Am kommenden Sonntag wird wieder ein Asylbewerber getauft. Die Messe wird auch auf Farsi übersetzt.

Uetersen | In der Klosterkirche wird regelmäßig getauft. Das ist aus Sicht der Kirche erfreulich, allerdings gewöhnlich ausschließlich Teil der Abkündigung bei Gottesdiensten. Anders verhält es sich, wenn der Täufling arabischer Herkunft ist, zum Beispiel aus dem Iran oder dem Irak stammt. Wenn also ein Muslim zur Überzeugung gelangt ist, das Christentum sei für ihn der richtige Weg zum Glauben.

Konvertiten gebührt Aufmerksamkeit, weil eine solcher Vorgang nach wie vor etwas Besonderes darstellt. Resa Fakhri, gebürtiger Iraner, lässt sich am kommenden Sonntag in der Klosterkirche taufen, um Christ zu werden.

Der junge Mann im laufenden Asylverfahren freut sich auf diesen besonderen Moment und auf den Gottesdienst, der in Farsi und deutscher Sprache gestaltet wird. Pastorin Kirsten Ruwoldt steht dabei ein Team zur Seite, das die deutschen Gottesdienstinhalte übersetzt. Es ist der dritte Gottesdienst seiner Art, der am 29. Mai um 19 Uhr sowohl die Gemeindeglieder als auch die persische Gemeinde in das spätbarocke Gotteshaus locken soll. Im Anschluss an den Gottesdienst wird zum allgemeinen Klönen und zum begleitenden Tee eingeladen. Die Pastorin, der Täufling sowie alle an der Vorbereitung dieses Gottsdienstes Beteiligten freuen sich über eine dem Thema angemessene Resonanz.
 

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 27.Mai.2016 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen