zur Navigation springen

Uetersener Nachrichten

11. Dezember 2016 | 14:51 Uhr

Beratung zu Kita-Bau und Sanierung

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

BildungsausschussSitzung heute im Rathaus

Um den Bedarf an Kindergarten- und Krippenplätzen in Tornesch sicherzustellen, haben die Bildungspolitiker den Bau eines neuen Kindergartens unter der Trägerschaft der Awo beschlossen. Ziel ist, im Frühjahr 2017 mit dem Bau des Kindergartens, der schon jetzt den Namen „Seepferdchen“ bekommen hat, im Wohngebiet „Tornesch am See“ zu beginnen.

Die Planungen wurden seit der letzten Beratung im Bildungsausschuss konkretisiert, vor allem auch, um die Kosten zu senken. Die Politiker hatten als Zielsetzung vorgegeben, dass die Investitionskosten unter 3 Millionen Euro liegen sollten. Wie die Verwaltung in ihrer Vorlage zur heutigen Sitzung des Ausschusses für Jugend, Sport, Soziales, Kultur und Bildung mitteilt, liegen die Kosten durch weitere Einsparungen unter anderem durch die Umplanung von Fußbodenheizung auf konventionelle Flächenheizkörper und das Weglassen einer Belüftungsanlage bei 3  174  099 Euro. Bei der Position Außenanlagen ist es nicht gelungen, die Kosten zu senken. Sie liegen im Vergleich zur letzten Schätzung (350  000 Euro) bei 445  630,61 Euro. Der Verwaltung wurde bereits vom Kreis mitgeteilt, dass der Bau des Kindergartens in die zweite Zuwendungsgruppe eingestuft wurde und eine maximale Förderung in Höhe von 153  400 Euro dafür in den Kreishaushalt eingestellt wurde.

Auch die Planungen zur Sanierung des DRK-Kindergartens wurden überarbeitet und werden heute samt Kostenschätzung in der Sitzung des Ausschusses für Jugend, Sport, Soziales, Kultur und Bildung, die um 19.30 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses beginnt, vorgestellt. In der Planung wurden einige Änderungen vorgenommen. So wurde davon Abstand genommen, die Bewegungshalle als Solitär vor das Kindergartengebäude zu bauen. Vielmehr wurde der ehemalige Vorschlag, die Bewegungshalle in den Vorsprung hinter die Kinderbibliothek zu setzten, wieder aufgenommen. Mit dem Bau der Bewegungshalle soll voraussichtlich im März 2017 begonnen werden. Die Sanierungsarbeiten sollen in den Sommerferien erfolgen.

zur Startseite

von
erstellt am 21.Nov.2016 | 15:58 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen