zur Navigation springen

Sylter Rundschau

03. Dezember 2016 | 07:50 Uhr

Yoga-Festival auf Sylt : „Yoga meets Music“ im Friesensaal

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Drei Tage Entspannung für Körper und Geist: Vom 16. bis zum 18. September findet das 4. Sylter Yoga-Festival statt.

Das Yogafestival im Friesensaal hat sich innerhalb der letzten drei Jahre von einem Geheimtipp zu einem der spannendsten Möglichkeiten zur Verbindung von Geist und Körper entwickelt. Von Freitag, 16. September, bis Sonntag, 18. September, findet die vierte Auflage von „Yoga meets Music“ statt, denn Musik ist beim Yoga ein wichtiges Element. Musik kann den Geist zur Ruhe bringen und den Körper zu harmonischeren Bewegungsabläufen führen.


Viele verschiedene Yogaformen


Das Programm startet in diesem Jahr mit einem 5-Rhythmen-Tanzabend am Freitag unter Anleitung von Martina Weinheimer, Tanztrainerin der Berliner Schauspielschule. Hier darf man ohne erlernte Tanzschritte und nach allen Musikrichtungen tanzen – bis alle Gedanken dahin schmelzen. Am Sonnabend und Sonntag können alle Freunde des Aerial-Yoga sich auf neue Workshops mit der Hamburger Yogalehrerin Dhanya freuen. Ihre Yogaform in bunten, elastischen Tüchern, vermittelt ein Gefühl von Schwerelosigkeit und ist sogar für Bewegungseingeschränkte, Übergewichtige oder auch Blinde geeignet.

Zum ersten Mal beim Festival dabei sind ebenfalls am Sonnabend YogAneesha, den Insulanern besser bekannt als Anette Voelmy, mit einer sanften Ayur Yoga-Stunde und die Sylter Yoga-Ikone Daniela Jopp mit einem tiefenwirksamen Faszien-Yoga. Ein Meilenstein der einheimischen Yoga-Szene ist auch Tina Molsen. Die beliebte Organisatorin der ersten Sylter Yoga-Nacht wird an beiden Tagen den letzten Yoga-Flow gestalten. Am Sonnabend gibt es darüber hinaus eine dynamische Yoga-Stunde mit Live DJ und am Sonntag den meditativen Abschluss des Festivals mit Slow-Yoga.


Gemeinsames Mantra-Singen


Offen für alle ist am Sonnabend um 20 Uhr das gemeinsame Mantra-Singen, Kirtan genannt. Dhanya und Mathias Meggers haben neben der Gitarre original indische Instrumente, wie die Shruti-Box und ein Harmonium mitgebracht. Der Eintritt ist frei.

Power-Yoga nach Bryan Kest mit treibenden Beats und helfenden „Hands-on“ unterrichtet am Sonntag Carsten Grunewald vom Studio „Yogasession“ aus Kiel. Ein Yoga-Stil für den sich auch Männer interessieren, seitdem er zum Trainingsplan der deutschen Fußballnationalmannschaft gehört.

Unterstützt wird das Festival erneut vom Severin’s Resort & Spa. Es öffnet seinen Yoga-Raum von 10 bis 11.30 Uhr für Yin-Yoga mit Swantje Nielsen und Detox-Yoga mit Luisa Nowak. Im Friesensaal ist auch für das leibliche Wohl gesorgt: von 12 bis 13.30 wird für nur fünf Euro, eine vegane Gemüsesuppe vom Restaurant Schneckenhaus angeboten. Alle Workshops, außer dem Aerial-Yoga, können einzeln oder als Kombi-Ticket an allen Kartenvorverkaufsstellen der Insel gebucht werden. Eine eigene Matte sollte mitgebracht werden, Wasser und Tee gibt es gratis. Weitere Infos unter www.yoga-meets-music.com.




zur Startseite

von
erstellt am 15.Sep.2016 | 05:55 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen