zur Navigation springen

Sylter Rundschau

10. Dezember 2016 | 11:50 Uhr

Kampen : Vier Jugendliche mit Schlauchboot im Sylter Wattenmeer abgetrieben

vom

Grund waren starke Windböen. Die Jugendlichen konnten aus eigener Kraft wieder an Land zurückkehren.

Kampen/Sylt | Vier Jugendliche sind wegen starker Windböen im Wattenmeer vor Kampen auf Sylt am Mittwochabend gegen 19 Uhr in einem Schlauchboot abgetrieben und in Seenot geraten. Den 14- und 15-Jährigen gelang es schließlich durch eigene Kraft in dem anderthalb Meter tiefen Wasser zurück an Land zu kommen. Sie Seenotretter wurden alarmiert und rückten auf der Pidder Lüng aus. Als sie vor Ort ankamen, hatten die Jugendlichen das Schlauchboot bereits selbst an Land gezogen.

 

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 11.Aug.2016 | 07:17 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert