zur Navigation springen

Sylter Rundschau

05. Dezember 2016 | 19:46 Uhr

Großeinsatz auf Sylt : Vermisste 74-Jährige löst große Suchaktion aus

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Eine vermisste 74-Jährige hat in der Nacht zum Dienstag einen Großeinsatz gleich mehrerer Wehren ausgelöst. Nach mehrstündiger Suche wurde sie schließlich von einem Taxifahrer entdeckt.

Eine vermisste Frau hat für eine große Suchaktion in mehreren Inselorten gesorgt. Die 74-Jährige war am Montagabend von den Mitgliedern ihrer Reisegruppe als verschwunden gemeldet worden, berichtete der Westerländer Wehrführer Jörg Elias. 100 Einsatzkräfte waren rund vier Stunden im Einsatz, um die Rentnerin zu finden. Sie wurde schließlich unverletzt von einem Taxifahrer an der Landstraße 24, zwischen Kampen und List, entdeckt, der die Polizei rief. Die Feuerwehr sowie das Deutsche Rote Kreuz hatten die Dame zunächst im Westerländer Stadtgebiet gesucht – zuletzt war sie dort am Mittag beim Strandübergang Uthlandstraße gesehen worden. Das Suchgebiet wurde schließlich ausgeweitet: Auch die Wehren in Kampen, Wenningstedt-Braderup und Rantum wurden mit einbezogen, weil vermutet wurde, dass die Frau die Orientierung verloren und in ein anderes Dorf gelangt sein könnte. Zu Fuß und mit Autos suchten die Helfer am Strand, dem Wäldchen, in den Dünen und auf den Straßen. Auch die Taxiunternehmen auf der Insel wurden informiert. „Ein Hubschrauber wurde nicht eingesetzt, weil bei dem schönen Wetter so viele Leute unterwegs waren“, sagt Elias. Dadurch wäre es sehr schwierig gewesen, die richtige Person aus der Luft zu entdecken. Äußerlich unversehrt, allerdings leicht unterzuckert, wurde die Vermisste schließlich gefunden und in die Nordseeklinik gebracht.

zur Startseite

von
erstellt am 05.Jul.2016 | 17:52 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen