zur Navigation springen

Sylter Rundschau

11. Dezember 2016 | 05:22 Uhr

Radio auf Sylt : Syltfunk - Sölring Radio offiziell auf Sendung

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Rund 70 Gäste waren am Mittwoch eingeladen, um im Rundfunkstudio in Tinnum mit dem Redaktions–Team zu feiern.

Als erstes kommerzielles lokales Hörfunkprogramm in Schleswig-Holstein ist Syltfunk – Sölring Radio am Mittwoch offiziell über UKW auf Sendung gegangen. Rund 70 Gäste waren eingeladen, um im Rundfunkstudio in Tinnum mit dem Redaktions–Team zu feiern. Unter den Gratulanten waren unter anderen Bürgermeister Nikolas Häckel, Bürgervorsteher Peter Schnittgard, Jon Hardon Hansen – Pastor der dänischen Kirche auf Sylt – sowie Kampens Bürgermeistern Stefanie Böhm.

„Wir hatten eine Menge Gegenwind, aber den Glauben daran, dass es der richtige Weg ist, diesen Schritt zu gehen“, sagt Stefan Hartmann, Geschäftsführer von Syltfunk. Die Chance, um gemeinsam im regionalen Markt zu bestehen seien gut. Ziel sei es auch, den Menschen die Sprachen nahe zu bringen, die sie noch nicht kennen. Teile des Radioprogramms werden in den Minderheitensprachen der Region, wie Sölring, Friesisch und Dänisch, gesendet.

„Außerdem wollen wir die Distanz zwischen Insel und Festland kleiner machen, das ist uns unglaublich wichtig“, sagt Hartmann. Denn die Sylter können den Festländern etwas von sich mitteilen - und andersherum. „Wir müssen jetzt die Ärmel hochkrempeln um das Aussterben von Sprachen zu verhindern und ihre Verbreitung zu befördern“, betonte Hartmann. Auch die Themen sowie die kulturelle Vielfalt, die mit Sprachen zusammenhängen, sollen transportiert werden. Unterstützt wird Hartmann dabei von einem festen Team. Unter ihnen (Foto v. li.): Sebastian Vielmeyer; Mariam Witt de Albuquerque (Volontärin bei Syltfunk); Ina Kluge (Vertrieb); Stefan Hartmann (Geschäftsführer); Günther Drossart (2. Geschäftsführer) sowie Oliver Sippel (Redakteur). Außerdem beliefern freie Mitarbeiter das Syltfunk-Team mi Beiträge.

Im Juli 2015 hatte die Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein (MA HSH) der Syltfunk Mediengesellschaft die UKW-Übertragungskapazitäten zugewiesen. Auf Sylt und dem angrenzenden Festland kann das Programm auf den Frequenzen 88,1 MHz und 100,3 MHz empfangen werden. Bisher war Syltfunk – Sölring Radio im Internet zu hören. Das Team will mit seinem Radioprogramm sowohl Insulaner als auch Touristen mit Nachrichten, Berichten aus der Region sowie Musik „abseits des Mainstreams“ versorgen.

zur Startseite

von
erstellt am 01.Jun.2016 | 18:09 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen