zur Navigation springen

Sylter Rundschau

03. Dezember 2016 | 16:45 Uhr

Landeswettbewerb der jungen Konditoren : Sylter Zuckerbäckerin ausgezeichnet

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Linn Christen gewann Landeswettbewerb der Konditoren. Im November fährt sie zum Bundesentscheid nach Berlin

Linn Christen liebt ihren Beruf. „Ich glaube, ich bin dafür geboren“, sagt sie, wenn sie auf das Konditorhandwerk angesprochen wird. „Es war für mich einfach immer klar, dass ich das machen will.“ Und weil Begeisterung und Erfolg oft ganz dicht zusammenliegen, kann die 24-Jährige nun ihren ersten Preis in den Händen halten: Als frischgebackene Gesellin nahm sie am Landeswettbewerb der Konditoren teil – und gewann.

Gelernt hat sie ihr Handwerk auf Sylt: Die Abiturientin hat Ende August im Café Wien ihre dreijährige Ausbildung zur Konditorin abgeschlossen. Obwohl ihren Eltern im heimischen Kiel die Traditions-Konditorei Fiedler gehört, wollte sie ihre Ausbildung nicht im eigenen Betrieb machen: „Da wir die Familie Langmaack vom Café Wien schon sehr lange kennen, hat sich das für mich einfach angeboten.“ Während ihrer Lehrjahre auf der Insel habe sie viel gelernt, erzählt sie stolz, „vor allem, wenn ich das mit Klassenkameraden aus meiner Berufsschule vergleiche.“

Auf die Frage, was ihr an dem Beruf besonders gefalle, sprudelt es aus Linn Christen nur so heraus: „Ich mag es total, dass es ein Handwerk ist. Ich könnte niemals in einem Büro sitzen, da würde ich schon nach einer Stunde durchdrehen.“ Außerdem liebe sie, dass sie Schritt für Schritt sehen kann, was sie mit ihren eigenen Händen erschafft. „Wenn ich ein tolles Produkt erstellt habe, dass die Leute mögen und mit Genuss verbunden ist, freue ich mich jedes Mal.“ Gerade diese Kreativität sei so besonders: „Es gibt einfach kein Limit, man kann immer neue Geschmäcker, etliche neue Desserts, Torten und Pralinen ausprobieren. Es ist einfach unerschöpflich.“

Beim Landesentscheid konnte Linn die Jury mit ihrer Interpretation des Themas „Carpe Diem – genieße den Tag“ überzeugen. „Weil man den Tag am besten an einem schönen Strand genießt, habe ich mir als Motto den ‚Tag im Paradies‘ ausgesucht.“ Das war auch ihr Thema der Gesellenprüfung: „Ich habe alles mit viel Frucht und Exotik verbunden und das beim Landesentscheid dann einfach weitergeführt.“

Mit dem Sieg beim Landesentscheid hat sich die Kielerin für Bundesentscheid der Konditoren im November in Berlin qualifiziert. Da treten dann alle Gewinner der Landesentscheide gegeneinander an. „Das geht über vier Tage und es wird eine echte Herausforderung. Das tolle ist aber, dass ich dort viele andere Konditoren kennenlernen kann, die alle begeistert von diesem Beruf sind.“

Dass es viele junge Menschen gibt, die sich für das Konditorhandwerk begeistern, bestätigt auch Manfred Kley, Geschäftsführer der Landesinnung der Konditoren. „Wir haben im Konditorenhandwerk eine starke Nachfrage und gute Lehrlingszahlen, sowohl im letzten Jahr , als auch dieses Jahr.“ Kley sagt, es sei vor allem die Kreativität, die die jungen Menschen anspreche. Das sei auch eine wichtige Voraussetzung: „Wir wünschen uns natürlich Auszubildende, die auch etwas alleine entwickeln“, sagt er. Außerdem sei es für viele reizvoll, weltweit arbeiten zu können, denn vor allem „auf Kreuzfahrtschiffen und im Ausland sind anspruchsvolle Konditoreiprodukte einfach gefragt.“

zur Startseite

Sylter Rundschau-Redakteurin Julia Nieß von
erstellt am 25.Okt.2016 | 05:19 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen