zur Navigation springen

TV Keitum : Sylter Wasserballer doppelt souverän

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Gleich zwei Mal gewannen die Spieler am Sonnabend gegen die HSG Warnemünde II im Unisportzentrum Kiel

Vergangenen Sonnabend stand für die bisher ungeschlagenen Wasserballer des TV Keitum ein Doppelspieltag „zuhause“ sowie auswärts im Kieler Unisportzentrum auf dem Programm. Gleich zweimal mussten sich die Sylter mit der HSG Warnemünde II, die als einziger Vertreter aus Mecklenburg-Vorpommern an der Punktrunde teilnimmt, im Wasser messen. Die erste Partie, als „Heimspiel“ deklariert, ließ bereits wenig Zweifel aufkommen, warum die Insulaner als Tabellenführer und klarer Favorit ins Becken stiegen. Viertel Nummer eins wurde mit 5 zu 1 Toren, Viertel Nummer zwei mit 3 zu 0 Toren gewonnen. Komfortable 8 zu 1-Halbzeitführung also, um die antrainierten Spielzüge und Aufstellung auszutesten. „Das Spiel der Jungs wird immer strukturierter und vor allem kontrollierter. Alle haben sichtlich mehr Spaß am Spiel und entwickeln sich weiter"; so die zufriedene Trainerin Sandra Schmiedel nach der Partie. Auch in der zweiten Hälfte des Spiels drückten die überlegenen Keitumer weiter auf das Tempo, lediglich nach einer sehr fragwürdigen Schiedsrichterentscheidung und einem Wasserverweis für Centerspieler Hagen Decker kam ein kurzer Bruch in den Lauf der Sylter. Eine Auszeit später lief die Partie jedoch wieder in geordneten Bahnen und endete schließlich mit 17 zu 5 Toren.

Nach kurzer Erholungspause ging es in der zweiten Partie ähnlich weiter: Nun sichtlich verausgabte HSGler schwammen von Anfang an hinterher und konnten sich kaum Torchancen erarbeiten. Zu guter Letzt stand im Tor der Insulaner der diesmal schier unüberwindbare Schlussmann Harro Buchholz, der nach einer Verletzungspause zu Beginn der Saison erneut hervorragend aufgelegt war. Auch die Rückkehr von Simon Schmiedel nach einer Spielsperre in der ersten Partie drückte dem Spiel einen großen Stempel auf. Es dauerte tatsächlich bis zur 27. Spielminute, ehe ein Ball im Kasten der Sylter einschlug – vorher hatte man jedoch bereits einen souveränen 16 zu 0 Vorsprung erspielt. Nun wurden die Zügel nach vielen Wechseln etwas lockerer gelassen und das Spiel endete schließlich mit 20 zu 3 Toren.

„Eine mannschaftlich geschlossene Topleistung, mit der wir wirklich sehr zufrieden sein können. Wenn wir uns weiter so verbessern, stehen unsere Chancen auf die Titelverteidigung sehr gut", gab Hagen Decker später zu Protokoll.


Ergebnisse: TV Keitum 17:5 HSG Warnemünde II – HSG Warnemünde II 3:20 TV Keitum

Es spielten: Harro Buchholz (TW), Bernd Christensen (2 Tore), Lars Lunk (2), Timo Matthias (1), Jörg Decker (7), Felix Süllwold, Hagen Decker (5), Alexander Düben (1), Owe Christensen (1), Leif Bennewitz (5), Simon Schmiedel (8), Johannes Hansen (4)

Trainerin: Sandra Schmiedel




zur Startseite

von
erstellt am 14.Mär.2017 | 05:43 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen