zur Navigation springen

Sylter Rundschau

30. Juli 2016 | 05:29 Uhr

Bauprojekt auf Sylt : „Hier entsteht ein neues Stück Stadt“

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Die „Neue Mitte“ in Westerland feierte gestern Richtfest / 22 der 26 Wohnungen sind bereits verkauft / Fertigstellung im Winter 2016

Laute Charts-Musik brummte aus den großen Boxen und es roch nach Schnittchen, Schampus und Beton-Staub, als gestern rund 100 geladene Gäste zum Richtfest in die Westerländer „Neue Mitte“ kamen. Die Veranstaltung glich in den nackten Räumen der Baustelle mit der Musik und dem illustren Publikum ein wenig einer Großstadt-Vernissage eines noch unbekannten, aber doch extrem angesagten Installations-Künstlers. Die ausgestellte „Kunst“ an den Wänden zeigte allerdings aktuelle Visualisierungen, wie die „Neue Mitte“ nach ihrer Fertigstellung im Winter dieses Jahres aussehen soll.

Unter anderem zukünftige Eigentümer, Händler und Nachbarn folgten der Einladung des Projektentwicklers DC Commercial und DC Residential, um sich ein Bild davon machen, was seit der Grundsteinlegung im vergangenen Mai auf der Großbaustelle passiert ist. Das Projekt mit einem Investitionsvolumen von 25 Millionen Euro nimmt nach und nach Gestalt an.

„Das Richtfest gehört zu den spannendsten Momenten in der Projektentwicklung, in der Visionen zur Realität werden“, sagte Lothar Schubert, geschäftsführender Gesellschafter der Hamburger Projektentwicklungsgesellschaft und fügt hinzu: „Es ist schön zu sehen, dass das, was man sich vorstellt, auch wahr wird. Hier entsteht ein neues Stück Stadt und man kann nach und nach ein Gefühl dafür bekommen, wo die zukünftigen Bewohner und Kunden verweilen, einkaufen und wohnen werden.“

Von den 26 Eigentumswohnungen der Neuen Mitte seien 22 bereits verkauft, freut sich Schubert. „Käufer sind zum Teil Kapitalanleger, aber auch einfach Menschen, die gerne zentral in Westerland wohnen wollen“, verrät er.

Auch die ersten großen Hauptmieter für die Ladenflächen im Erdgeschoss sind gefunden: Unter anderem werden Unterwäschehersteller Schiesser und die Ahlers AG, ein Mode-Hersteller mit Schwerpunkt Herrenbekleidung einziehen, der mit seinem Konzept Marken wie Baldessarini, Otto Kern und Pierre Cardin anbieten wird.

zur Startseite

von
erstellt am 20.Feb.2016 | 05:26 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert