zur Navigation springen

Sylter Rundschau

10. Dezember 2016 | 21:31 Uhr

InselCircus auf Sylt : Hereinspaziert ins Zirkuszelt

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

InselCircus kommt vom 11. Juli bis 27. August nach Wenningstedt: Der neue Zirkusdirektor Mischa Kliewer freut sich auf die Sylter Saison

Vor 18 Sommern stellte Martin Kliewer einen Einmast-Chapiteau auf, brachte aus Hamburg für ein Gastspiel in Rantum und List eine Kapelle und eine bunte Gruppe jugendlicher Artisten mit – und sorgte damit für die Geburtsstunde des InselCircus. Der verzauberte in den darauf folgenden Jahren hunderte Kinder und Erwachsene, in dem er sie in die zauberhafte Welt der Akrobatik und Zirkuskünste entführte.

Martin Kliewer, InselCircus-Gründer und „Herr Direktor“ in Personalunion, ist vergangenen Januar nach langer Krankheit verstorben. Er vermachte Zylinder und Fliege jedoch seinem Sohn, Mischa Kliewer, der das Unternehmen weiterführt und der auch in diesem Sommer wieder auf die Insel reisen wird: „Es ist für uns ganz selbstverständlich, wieder nach Sylt zu kommen“, sagt er, „das ist unsere Verpflichtung, schon alleine den vielen Kindern gegenüber. Außerdem ist es im vollsten Sinne des verstorbenen Direktors“.

Das genaue Programm des InselCircus stehe noch nicht fest, aber Kliewer möchte sich ganz an das Konzept seines Vaters halten. „Es gibt das Restaurant, Schiffsschaukel und Karussell“ verspricht der Sohn, „Nachmittags gibt es eine kleine Show, Kinderbetreuung und die Truppe vom Circus Mignon wird für zwei Wochen ebenfalls mit dabei sein“. Mit vielen Artisten und Gruppen sei er derzeit im Gespräch, um das Abendprogramm in trockene Tücher zu bekommen.

Für den Mitmachzirkus für die Kleinen hätten sich bereits schon sehr viele Kinder angemeldet. „Jeden Tag kommunizieren wir mit Eltern und ihren Kindern, die an dem Zirkus teilnehmen möchten“, erzählt er glücklich.

Auf die Zeit auf Sylt freue er sich bereits sehr. „Es ist für uns jedes Jahr ein besonderes Highlight, auf die Insel zu kommen“, sagt er, „außerdem ist es ein spannendes Projekt, unsere Zelte auf einer der windigsten Inseln Deutschlands aufzubauen“.

Und auch in Wenningstedt ist man glücklich, dass der Circus seine Zelte erneut aufbaut: „Auf die gemeinsame Saison freuen wir uns sehr“, sagt Henning Sieverts, Tourismus-Direktor von Wenningstedt, „und auch, dass es nach dem Tod von Martin Kliewer mit dem Circus weitergeht.“

Obwohl das genaue Programm noch nicht bekannt ist, stehen die Termine: Vom 11. Juli bis zum 27. August können sich Kinder und Erwachsene verzaubern lassen. Wie es in den kommenden Jahren mit dem InselCircus weitergeht, weiß Kliewer noch nicht genau, nur, dass es weitergeht, ist klar. „Wir haben vor, uns in diesem Sommer an einen runden Tisch zu setzen, um darüber zu sprechen, wie es die nächsten zwölf Jahre weitergehen soll“, kündigt Kliewer junior an. Denn seine Absicht, den Inselcircus weiter auf Sylt zu halten, sei sowohl von insularer Seite als auch von Seite des Circus-Direktors ganz klar gegeben.

zur Startseite

von
erstellt am 29.Apr.2016 | 05:35 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen