zur Navigation springen

Sylter Rundschau

29. Juli 2016 | 19:48 Uhr

Sportevent : Große Vorfreude auf den 35. Syltlauf

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Mitte März findet wieder die traditionelle Laufveranstaltung von Hörnum nach List statt.

Nur noch vier Wochen, dann fällt der Startschuss für den Syltlauf 2016. Bereits zum 35. Mal treffen sich Laufbegeisterte von der Insel, aus ganz Deutschland und sogar dem benachbarten Ausland am Hörnumer Ortsausgang: Dieses Jahr werden es genau 1407 Einzel- und Staffelläufer sein, die sich auf die 33,333 Kilometer lange Strecke hoch nach List begeben. „Damit sind wir knapp über dem selbst gesetzten Limit der Teilnehmerzahl“, sagt Franz Beilmann vom TSV Tinnum 66. „Man sieht es ja überall auf der Insel: Der Winter geht langsam zu Ende und die Sylter werden wieder aktiv“, so der Organisator des Laufevents. „Viele von ihnen hummeln ja bereits und fiebern dem Syltlauf entgegen.“


Staffeln werden beim Syltlauf von Jahr zu Jahr beliebter


Bereits im Oktober vergangenen Jahres waren alle Plätze ausgebucht, berichtet Beilmann. Nur ganz wenige Interessenten bekamen bis gestern noch eine Startnummer über die Warteliste. 416 der Aktiven haben 2016 eine Zusage für einen Start in den 57 gemeldeten Staffeln erhalten – darunter 32 Sylter Staffeln, so viele wie nie. Vertreten sind dabei bekannte Institutionen der Insel wie das Schulzentrum, die Lebenshilfe oder die Feuerwehren List und Westerland, aber auch Firmen wie die Sylter Bank, die EVS und Renault-Sport. „Staffeln werden von Jahr zu Jahr beliebter“, bestätigt Beilmann. „Das hängt wohl auch damit zusammen, dass die Mitglieder sich die Strecke je nach Stärken individuell einteilen können.“ Außerdem dürfen in den Staffeln Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren mitlaufen, als Einzelläufer ist eine Teilnahme nur ab der Stufe Jugend A zulässig.

Traditionsgemäß mit der Nummer Eins startet am Sonntag, 13. März, der Lübecker Vorjahressieger Dennis Mehlfeld; mit Nummer Zwei geht Doris Marquardt, die Siegerin 2015 von der LAV Bonn, ins Rennen. Auch Manuela Sporleder – die siebenfache Syltlauf-Siegerin aus Hamburg, die letztes Jahr verletzungsbedingt absagen musste, ist für 2016 gemeldet. Die stärkste Truppe kommt seit über 30 Jahren aus der Lüneburger Heide. Im Tross von Laufchefin Anneliese Schumann reist stets eine große bunte Schar an – viele von ihnen nur, um dabei zu sein und die Aktiven anzufeuern. Mit Henning Leppek geht für den Verein Tinnum 66 wieder ein Sylter an den Start, der sich schon mehrfach für einen Spitzenplatz qualifiziert konnte. Auf alle Teilnehmer, die es bis ins Ziel in List schaffen, warten dort Bürgermeister Ronald Benck und sein Vorgänger Wolfgang Strenger, um ihnen eine Medaille zu überreichen, die 2016 erstmalig mit dem Wappen der nördlichsten Gemeinde Deutschlands verziert ist.

Über 80 Helfer – unterstützt von Freiwilligen Feuerwehren, DRK und Polizei – stehen bereit, damit alles reibungslos klappt, wenn um Punkt 10 Uhr der nordfriesische Meeresgott Ekke Nekkepenn mit seinen Startschuss das große Läuferfeld frei gibt. Am Tag zuvor findet im Congress Centrum Sylt (CCS) wieder die Nudelparty statt. Moderiert wird das traditionelle „Fest der Kohlenhydrat-Stärkung“ von Sönke Nielsen, das Ballettstudio von Karin Schacht unterhält die Teilnehmer mit einer kleinen Tanzshow und für die Musik sorgt DJ Quedy, der dazu extra vom Festland zurück auf die Insel kommt. Der Veranstalter TSV Tinnum 66 hat in diesem Jahr doppelt Anlass zur Freude: Denn der 35. Syltlauf ist gleichzeitig der Auftakt zu den Feiern des 50-jährigen Vereinsjubiläums.

„Der Syltlauf ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Renner“, findet auch Tourismus-Experte Moritz Luft. „Nicht nur für die Teilnehmer selbst, sondern auch für alle Zuschauer entlang der Strecke.“ Die Veranstaltung sei mittlerweile ein echter Selbstläufer, wenn es darum gehe, ihn über die Inselgrenzen hinaus als sportliches Highlight zu positionieren. „Ein großes Kompliment an Franz Beilmann und an die zahlreichen Unterstützer und Helfer, die es geschafft haben, aus einer tollen Idee eine Veranstaltung mit Kultstatus zu machen“, sagt der Chef der Sylt Marketing GmbH.

zur Startseite

von
erstellt am 16.Feb.2016 | 05:57 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert