zur Navigation springen

Sylter Rundschau

05. Dezember 2016 | 11:30 Uhr

TV-Gottesdienst im ZDF : Gottes Segen von Sylt in die deutschen Wohnzimmer

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Morgen und am Sonntag wird das ZDF in St. Nicolai zwei Fernsehgottesdienste aufzeichnen. Pastoren hoffen auf Unterstützung des Publikums

Seit einigen Tagen gleicht die Westerländer Kirche St. Nicolai mehr einem Produktionsstudio als einem Gotteshaus, denn die Vorbereitungen für die beiden Aufzeichnungen des ZDF-Fernsehgottesdienstes laufen derzeit auf Hochtouren (wir berichteten). Die Produktion auf der Insel ist so aufwändig, dass gleich zwei Andachten aufgezeichnet werden: Eine am morgigen Freitag mit Pastorin Anja Lochner und eine am Sonntag mit Pastor Christoph Bornemann. Für die Westerländer Kirchengemeinde ist das ein besonderes Ereignis, denn immerhin hat die Sendung, die immer sonntags von 9.30 bis 10.15 Uhr im Zweiten läuft, durchschnittlich 700  000 Zuschauer. „So können wir diesen schönen Ort mit der Kirche in die Wohnzimmer vieler Menschen bringen“, freut sich Anja Lochner.

Trotz des großen Rummels bleibt die Pastorin ruhig. „Mir blieb in der vergangenen Woche gar keine Zeit, aufgeregt zu sein“, sagt sie augenzwinkernd, „denn auch die Sylter Kirche hat gerade Hochsaison“. Viele andere Termine hätten sie von ihrem Auftritt vor dem großen Fernsehpublikum abgelenkt. „Die Aufregung kommt aber bestimmt noch.“

Bereits am vergangenen Dienstag reiste die Crew mit 30 Technikern, Kamerakran, Scheinwerfern und vielen Kilometern Kabel auf die Insel. Heute wird den ganzen Tag geprobt: Es gibt Ton- und Stellproben, die Kirche wird für den Dreh perfekt ausgeleuchtet und die Gottesdienste werden in einer Nordmalprobe und einer Generalprobe zweimal komplett durchgespielt. „Ich habe für meinen Gottesdienst ein 27-seitiges Drehbuch geschrieben, in dem alles erfasst ist“, erklärt Anja Lochner. Alle seien gut vorbereitet: „Die Musiker sind toll und alle tun das beste, um einen tollen Gottesdienst zu gestalten“, sagt sie. Mitwirkende werden Horst-Peter Feldt, Dürken Lüneburg, Corinna Masekowski und Jutta Ringele sein, Für die musikalische Gestaltung sorgen der Jugendkammerchor Sylt unter Leitung von Beate Salzig, der Saxophonist Martin Herrmann und Martin Stephan an der Orgel.

Die Sylter Pastoren hoffen auf die volle Unterstützung der Sylter Bevölkerung und dass die 630 Plätze in der Kirche St. Nicolai an beiden Tagen besetzt sind. Der erste Gottesdienst mit Anja Lochner wird am Freitag, 26. August, um 17.30 Uhr aufgezeichnet (Ausstrahlung am Sonntag, 28. August), der zweite Gottesdienst am darauffolgenden Sonntag, 28. August, um 9.30 Uhr (Ausstrahlung am 6. August 2017). Zu beiden Aufzeichnungen sollte man mindestens 30 Minuten vorher in der Kirche sein, da die Türen sonst verschlossen werden.

zur Startseite

von
erstellt am 25.Aug.2016 | 05:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen