zur Navigation springen

Sylter Rundschau

08. Dezember 2016 | 09:00 Uhr

EVS auf Sylt : Georg Wember wird neuer EVS-Geschäftsführer

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Seit fünf Jahren leitet der 49-Jährige den Fachbereich Energienetze. Wember qualifizierte sich im Rahmen einer bundesweiten Ausschreibung.

Mit Wirkung ab 1. August dieses Jahres übernimmt Georg Wember, der langjährige Bereichsleiter Energienetze, die Geschäftsführung des Gesamtbetriebes der Energieversorgung Sylt (EVS). Im Rahmen einer bundesweiten Ausschreibung zur Nachfolge des bisherigen Geschäftsführers Marek Zelezny habe sich Wember in einem qualifizierten Bewerberumfeld durch-gesetzt, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens.

„Mit Georg Wember haben wir an der Spitze der EVS einen ausgewiesenen Fachmann mit einer großen Erfahrung“, zeigte sich der Aufsichtsratsvorsitzende Nikolas Häckel, der auch Bürgermeister der Gemeinde Sylt ist, mit der Entscheidung zufrieden. „Ich freue mich auf meine neue Aufgabe und danke dem Aufsichtsrat für das ausgesprochene Vertrauen“, erklärte Georg Wember zu seiner nunmehr gewachsenen Verantwortung. „Wir haben ein gutes und hochqualifiziertes Team in der EVS und das ist für die weitere Entwicklung des Unternehmens wichtig.“

Geboren in Heidelberg, hat der 49-jährige Diplom-Ingenieur ein Fachhochschulstudium der Elektrotechnik absolviert und ist seither in der Energiewirtschaft tätig. Letzte Station vor seinem großen Schritt an die Nordsee vor fünf Jahren waren die Stadtwerke Sindelfingen. Als Bereichsleiter Energienetze der EVS entwickelte Georg Wember seitdem neben dem Tagesgeschäft bei dem Sylter Energieversorger maßgeblich die Themenfelder Elektromobilität, Photovoltaik und Fernwärme mittels Kraft-Wärme-Kopplung weiter. Privat haben er und seine Familie auf Sylt schnell Fuß gefasst und möchten das Inselleben nicht mehr missen.

Der Wechsel an der EVS-Spitze war notwendig, weil sich der bisherige Geschäftsführer Marek Zelezny für eine neue berufliche Herausforderung entschieden hatte. „Wir wünschen Herrn Zelezny für seine neuen beruflichen Aufgaben eine gute Hand und sind ihm für sein Engagement in den zurückliegenden fünf Jahren für die EVS dankbar“, sagte Bürgermeister Nikolas Häckel.

zur Startseite

von
erstellt am 21.Jul.2016 | 04:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen