zur Navigation springen
Anzeige

Anzeige
Anzeige

Sylter Rundschau

24. April 2014 | 19:30 Uhr

- Freisprechung für 142 Auszubildende

vom

Der erste Meilenstein in ihrer noch jungen beruflichen Laufbahn ist geschafft: Im Rahmen der Freisprechungsfeiern des Hotel- und Gaststättengewerbes sowie des Vereins Sylter Unternehmer erhielten die Auszubildenden am Freitag ihre Abschlusszeugnisse. Insgesamt sechs Mal wurde dabei die Traumnote "Eins" vergeben.

Westerland | Die Menschenschlangen vor dem Alten Kursaal wollten am Freitagnachmittag gar nicht mehr abreißen: 100 Auszubildende des Hotel- und Gaststättengewerbes durften das Bestehen ihrer Prüfungen feiern.

Anzeige
Anzeige

Sylts Dehoga-Vorsitzende Cornelia Reckert trat bei der Freisprechungsfeier im ehrwürdigen Ambiente entsprechend stolz auf die Bühne, um den nun ehemaligen Berufsschülerinnen und -schülern für den weiteren Verlauf des Tages einen würdevollen Abschluss ihrer Ausbildung zu versprechen. "Wer es auf Sylt geschafft hat, der schafft es überall", sagte sie, "das war ein gutes Trainingsfeld."

Und weil die erste wichtige Etappe auf diesem Trainingsfeld nun bestanden war, erklärte Sylts Bürgervorsteher Dirk Ipsen den jungen Dienstleistern gleich auch nochmal, warum sie doppelten Grund zur Freude hatten. "Sie haben einen achtbaren Beruf mit Zukunft ergriffen." Die Insel Sylt habe mehrere Säulen, eine davon seien ihre Schönheit und einmalige Lage, die andere die Qualität, die sie in der Gastronomie und Hotellerie habe. "Und die ist menschengemacht." Genau in diese jungen Menschen legte Ipsen seine Hoffnung, als er konstatierte: "Vergessen Sie bitte die Insel nicht, wir sind alle recht stolz auf sie."

Stolz lag auch in der Stimme von Dehoga-Landespräsident Peter Bartsch, der vor 40 Jahren seine ersten beruflichen Schritte in der Branche auf der Insel gemacht hatte. "Es ist etwas Besonderes hier zu lernen", verdeutlichte er, lobte die Absolventen für ihre Leistungen und ermunterte sie, auf ihrem Fundament aufzubauen, das sie sich in ihren Lehrjahren mühsam erarbeitet hätten.

Ein besonders gutes Fundament können übrigens Corinna Knuth, Olena Köpnick, Markus Klinge, Eric Hilgendorf und Wiebke Schneider vorweisen. Sie alle machten ihren Abschluss mit der Note "Eins".

Über exakt diese Note durfte sich am Freitagabend dann auch Björn Knabben bei der Freisprechungsfeier des Vereins Sylter Unternehmer (SU) freuen. Auch hier mittendrin im Kreise der insgesamt 42 erfolgreichen Auszubildenden: Dirk Ipsen. "Ihr seid sturmerprobt, könnt jetzt eure Gesichter in den Wind halten und gut gewappnet den neuen Herausforderungen, die auf euch warten, begegnen", gab er - noch durchnässt vom Regen, der ihn auf dem Weg zum Veranstaltungsort erwischte - den fertig Ausgebildeten mit auf den Weg. Und auch Hans-Arthur Graeper, Aus- und Weiterbildungsberater bei der Flensburger Industrie- und Handelskammer gönnte den nun ehemaligen Berufsschülerinnen und -schülern die Freuden des Abends: "Heute darf gefeiert werden. Ab morgen geht es dann an neue Ziele. "
Sylter Unternehmer
Bäckereifachverkäuferin
Anna Cselko, Bäckerei Raffelhüschen.
Bankkauffrau
Julia Gerrads, Nord-Ostsee Sparkasse; Kerstin Tybussek, Sylter Bank; Jasmin Paster, Sylter Bank.
Bürokaufleute
Andre Beth, EVS; Leif Ole Hain, Björn Zimmermann; Sönke Bibow, STS; Susanne Kraft, Hans Jürgen Klein; Franziska Kaemnick, Sylter Tagungs-und Kongress-GmbH.
Bauzeichnerin
Natalie Roller, Gemeinde Sylt.
Kaufleute im Einzelhandel
Lea Christin Lorenzen, AP Fashion; Johanna von Oertzen, AP Fashion; Kathrin Sachitzki, Cornelius Bendixen; Cindy Amanda Nielsen, Feinkost Meyer; Tanja Lassen, Gabriele Theis; Jane Iwersen, H.B. Jensen; Lisa Hermanski, H.B. Jensen; Melanie Nissen, Hellner Moden; Ramona Skala, Voss im Bahnhof; Sandra Holst, Hellner Moden. Kim Andre Johannsen, Eggers Schuh+Sport; Ralph Simon Wirth, AP Fashion; Mattis Lange, Gabriele Theis; Flamur Beka, Nils Isemann; Mano Heise, Sky Markt; Sebastian Dehn, Spar-Markt; Nico Ketelsen, Sylter Fliesenfachgeschäft; Gaetan Tschumi, Traumfoto Sylt; Atta-Ul Qudoos Shakoor, Traumfoto Sylt; Samir Fritz, Weinhaus Schachner.
Verkäufer/Verkäuferin
Stefanie Florczak, Beim Jupiter; Maren Geest, Famila; Wiebke Brodersen, H.B.Jensen; Anna Katherina Petersen, Hellner Moden; Björn Knabben, JAW Sylt; Patrick Jessen, MaxTex; Erk Petersen, MaxTex.
Hauswirtschafterin
Malena Nowak, JAW Sylt.
Hauswirtschaftshelferin
Sarah Nicole Andresen, JAW Sylt.
Verwaltungsfachangestellte
Nadine Engels, Marcel Peters, beide Gemeinde Sylt.
Dehoga
Hotelfach
Andre Bärens, Sylter Seewolf; Lena Beermann, Miramar; Gregor Berndt, Sylter Seewolf; Tatjana Boysen, Sylter Hof; Luica Vanessa Braun, Strandhörn; Kathrin Filthaut, Hotel Roth; Svane Frädrich Hotel Hüttmann (Amrum); Antoinetta Gabriele, Hotel Hüttmann; Thorge Glindmeier Hotel Wünschmann; Ann-Kathrin Glöde, Dünenhotel Alt Rantum; Katharina Godbersen, Hotel Stadt Hamburg; Jeffrey Marcel Grosch, Miramar; Larissa Hackmack, Hotel Stadt Hamburg; Steffen Hansen, Restaurant Jörg Müller; Benjamin Held, Dorfhotel Sylt; Femke Marlen Honnens, Hotel Aarnhoog; Josefine Huckschlag, Lindner Hotel Windrose; Thies Jacobsen, Hotel Dünenburg; Corinna Knuth Hotel Roth; Olena Köpnick, Haus Westerland; Danny Krause, Sylter Seewolf; Marco Krieger, Sylter Seewolf; Anna Lena Küpper, Hotel Stadt Hamburg; Peggy Lassmann, Watthof; Maria Paula Lembke, Miramar; Mandy Müller, Atlantis Hotel am Meer (Föhr); Ann-Kristin Rose, Hotel Miramar; Tina Roth, Hotel Wünschmann; John Saalfeld, Hotel Weiße Düne (Amrum); Stefanie Schlosser, Hotel Sylter Hof; Jana Schlue, Hotel zur Post (Föhr); Franziska Schröder, Hotel Weiße Düne (Amrum); Nadine Schwarz, Atlantis Hotel am Meer (Föhr); Cedric Siebert, Hotel Fährhaus Munkmarsch; Svenja Siegel, Hotel Benen-Diken-Hof; Janett Steinke Hotel Wiking garni; Katrin Steinke, Prinzen-Hof (Föhr); Tanja Steinke Hotel Rungholt; Sebastian Timm, Landhaus Stricker; Janine Tinz, Hotel-Restaurant Seeblick (Amrum); Julia Treede, Haus Westerland; Till Christopher Weisbrod, Dorint Hotel; Eric Weißmann Hotel Dünenburg; Mareike Will, Hotel-Restaurant Seeblick Amrum); Sünje Annemarie Winkelmann, Söl´ring Hof; Agnetha Wollrab, Miramar; Corinna Zipser, Dorint.
Koch/Köchin
Jan Boddenberg, Fährhaus Munkmarsch; Lars Dose Miramar; Funda Erekinci, Sylter Coast Landhaus; Nils Eschenauer, Romantik Hotel Hüttmann (Amrum); Thomas Fetting, Hotel Roth; Anna-Kristina Hansen Rest. Königshafen; Falk Hansen, Hotel-Restaurant-Cafe Morsum Kliff; Lukas Heiser, Fitschen am Dorfteich; Sören Hennig Sturmhaube; Eric Hilgendorf, Hotel Stadt Hamburg; Nico Hoffmann Sturmhaube; Tom Hoffmann, Hotel Windrose; Christian Ingwersen, Hotel Stadt Hamburg; Timo Karlsfeld, Rest. Franz Ganser; Marian Kerski, Restaurant Lohdeel (Föhr); Melf Ketelsen, REHA-Zentrum Utersum (Föhr); Markus Klinge, Fährhaus Munkmarsch; Julian Knudsen, Miramar; Gerrit Kolata, Watthof; Marc Korinth, Sylter Seewolf; Jan Lofthouse, Rest. Wulff; Tom Neubert, Hotel Windhuk; Charlotte Sophie Neumann, Fitschen am Dorfteich; Jan Oppermann, Fährhaus Munkmarsch; Farina Schild, Sansibar; Stefan Schönfeldt, Dorint;Torsten Schreiber, Alte Friesenstube; Lasse Schumann, Hus in Lee; Jan Soppert, Hotel Roth; Torben Staben, Dünenhotel Alt Rantum; Sascha von Bestenbostel, Dorint; Nora Weiling, Hotel Windrose; Tim Werner, Dorint; Simon Weyers, Romantik Hotel Hüttmann (Amrum); Lukas Wittfoth, Fährhaus Munkmarsch; Stefanie Zillmann, Restaurant Zum Schlachter (Föhr).
Restaurantfach:
Veronika Hinsch, Restaurant Naturgewalten Sylt; Sandra Jacobsen, Restaurant Zum Schlachter (Föhr); Thies Adrian, Das kleine Restaurant; Nina Matic, Hotel Rungholt; Christin Reisener, Benen-Diken-Hof; Christoph Rietmann, Söl´ring Hof; Jakob Rögge, Romantik Hotel Hüttmann (Amrum); Timo Schierle, Romantik Hotel Hüttmann; Marietheres Schippel, Kiek In; Wiebke Schneider, Alte Friesenstube; Aske Stolley, Rest. Wulff; Marc Werner, Rest. Zum Schlachter (Föhr); Hendrik Zabel, Benen-Diken-Hof.
Fachkraft im Gastgewerbe:
Fenja-Jenny Christiansen, REHA- Zentrum Utersum (Föhr); Bastian Steins, Watthof; Stephan Stolze, H. & T. Sylt; Alexandra Zieger H. & T. Sylt.

von jak/mst
erstellt am 31.Aug.2009 | 06:50 Uhr

Diskutieren Sie mit.

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Lautes Gekreische - KLM wehrt sich gegen Möwenplage

Auf die Beschwerden der Anwohner hat das KLM jetzt reagiert. Adlergeschrei soll die Möwen auf den Wohnhäusern fern halten.