zur Navigation springen

Sylter Rundschau

09. Dezember 2016 | 18:37 Uhr

Dauerwohnungen für Sylter : Bastianplatz: Erste Mieter ziehen ein

vom
Aus der Redaktion der Sylter Rundschau

Elf Familien wohnen bereits in ihren Genossenschaftswohnungen. Ab November sollen auch drei Wohnhäuser an KLM-Mieter übergaben werden.

Im Sommer 2012 berichtete die Sylter Rundschau erstmalig von den Plänen, auf dem Bastianplatz – einer ehemaligen Sportanlage – Wohnungen für Sylter entstehen zu lassen. Ziemlich genau vier Jahre später war es für die ersten Mieter der genossenschaftlichen Bauten endlich soweit: Sie konnten ihr neues Zuhause beziehen. Ursprünglich sollten in diesen Wohnungen bereits im Dezember und Januar die ersten Mieter einziehen. Doch die Bauherren erlebten einen herben Rückschlag: Wegen fehlerhafter Arbeiten mussten sämtliche Dächer der Gebäude saniert werden. Das führte zu erheblichen Verzögerungen: „Eigentlich hätten alle 40 Wohnungen schon um die Jahreswende fertig gestellt sein sollen“, teilt Projektleiter Ferdinand Borchmann-Welle auf Anfrage der Sylter Rundschau mit. „Das fehlerhaft erstellte Dach und die Sanierung der Schäden haben jedoch eine Verzögerung des Einzugs um fast sechs Monate verursacht.“

Anfang August sind die ersten Bewohner in ihre Wohnungen einzogen. Michael Matz und Christa Markmann, Vorstände der Wohnungsgenossenschaft Bastianplatz eG, konnten die ersten fertig gestellten Wohnungen an ihre Sylter Mitglieder übergeben. „Das Leben im genossenschaftlichen Wohnprojekt hat für elf Familien endlich begonnen“, so Borchmann-Welle. „In den nächsten Wochen müssen die Mitglieder der selbstverwalteten Wohnungsgenossenschaft aber noch mit einigen Provisorien leben: Einige allgemeine Bereiche und auch die Außenanlagen erhalten zur Zeit noch den letzten Schliff.“ Bis in den Herbst hinein würden Zug um Zug dann die restlichen 29 Wohnungen bezugsfertig gemacht.

Auch die 60 Wohneinheiten in den sechs Gebäuden des KLM-Wohnungsbaus auf dem Bastianplatz gehen so langsam in den Endspurt, erläutert Rudi Stiewe, der Leiter Hochbau des kommunalen Unternehmens. In den ersten drei Häusern, die am 1. November an die Mieter übergeben werden sollen, werden zur Zeit die Maler-, Fliesen- und Innentürarbeiten ausgeführt. In den anderen drei Häusern, die zum 1. Dezember bezugsfertig sein sollen, werden gegenwärtig die Fußbodenheizung verlegt, der Estrich eingebracht sowie die Balkone montiert.

In den Außenanlagen auf dem Gelände sorgt die Energieversorgung Sylt (EVS) dafür, dass sämtliche Versorgungsleitungen für Wasser, Strom und Fernwärme in die jeweiligen Gebäude eingeführt werden. Weil diese Gebäude, nicht wie üblich von der öffentlichen Straße aus versorgt werden, sondern über einen Versorgungsring im Innenhof, seien erhebliche Bodenbewegungen durch Baggerarbeiten notwendig, so KLM-Mitarbeiter Stiewe.

Für den Erweiterungsbau des Vereins „Lebenshilfe Sylt“, den ebenfalls KLM erstellt, wurde eine öffentliche Ausschreibung durchgeführt. Die Auftragsvergabe für die insgesamt 20 Wohnungen steht bevor, so dass mit einem Baubeginn noch im Oktober zu rechnen ist. Auch die Planungen für die zehn Reihenhäuser, die auf dem südöstlichen Bereich des Bastianplatz entstehen sollen, wurden weiter vorangetrieben, berichtet Rudi Stiewe. Eine Baugenehmigung liegt vor; derzeit wird an der Ausführungsplanung gearbeitet, so dass mit diesem letzten Bauabschnitt im nächsten Frühjahr begonnen werden kann.

Darüber hinaus laufen aktuell die Vorbereitungen für ein erstes Bastianplatz-Fest, dass am Sonnabend, 10. September, stattfinden wird. Eingeladen sind nicht nur Anlieger von Genossenschaft, Lebenshilfe und KLM, sondern auch die künftigen Mieter des KLM-Wohnungsbaus, Nachbarn sowie alle interessierten Bürger.

zur Startseite

von
erstellt am 23.Aug.2016 | 04:28 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen