zur Navigation springen

Stormarner Tageblatt

10. Dezember 2016 | 17:44 Uhr

Tipp : Zehn Lieblingsplätze nicht nur für sportlich Aktive

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Die Kreise Stormarn und Herzogtum Lauenburg stellen lohnende Ziele für die Ausflugssaison vor.

Das Tourismusmanagement Stormarn, die Metropolregion Hamburg, die Hamburg Marketing GmbH und weitere 19 Tourismusorganisationen haben sich nach den schönsten Plätzen für Aktive (so lautet das Motto) umgeschaut und 99 Orte gefunden, die für Einheimische wie auch für Tagestouristen lohnende Ziele sein können. Fünf dieser Lieblingsplätze liegen im Kreis Stormarn, weitere fünf im benachbarten Kreis Herzogtum Lauenburg.

Am Dienstag wurden diese zehn Orte von Rabea Stahl, Tourismusmanagerin des Kreises Stormarn, und Günter Schmidt, Geschäftsführer der Herzogtum Lauenburg Marketing und Service GmbH (HLMS) auf dem Golf Gut Glinde vorgestellt.

>Die Golf-Anlage (6-, 9- und 18-Lochplätze) Gut Glinde ist zugleich eines der fünf Ziele im Kreis Stormarn. Das Besondere: Jeder Interessierte darf dort golfen, eine Mitgliedschaft ist nämlich nicht erforderlich. „Das ist eine öffentliche Anlage“, sagt Angela Rohbeck vom Golf Gut, „für den 6-Loch-Platz ist keine Platzreife notwendig.“ (Golf Gut Glinde, In der Trift 4, Glinde).

>Die Kanu-Mietstation Bad Oldesloe ist der zweite Lieblingsplatz für Aktive, den es anzusteuern lohnt. Auf der Trave durch die Natur, Übernachtungen auf dem Kanuwanderrastplatz oder in der Jugendherberge, das Brenner Moor und das Kloster Nütschau liegen in der Nähe (Kanumietstation Bad Oldesloe, Konrad-Adenauer-Ring 2).

>Das Freibad Poggensee (Naturbad) ist eine Oase für Schwimmer und Sonnenhungrige. Das Freibad liegt inmitten eines idyllischen alten Baumbestandes (Freibad Poggensee, Poggensee)-
>Der Sport-Park Reinbek bietet auf 19 Hallen- und Außenplätzen Sport und Spaß für die gesamte Familie, Tennis, Soccer, Badminton und Squash sowie Bowling sind möglich – eine Alternative bei schlechtem Wetter (Sport-Park Reinbek, Hermann-Körner-Straße 49, Reinbek).

>Der Stormarnweg ist mit einem 16 Kilometer langen Teilstück von Großensee nach Ahrensburg der fünfte mögliche Lieblingsplatz. Startpunkt ist am Freibad Großensee, Seestraße 1.

Die Tipps für die fünf Stormarner Lieblingsorte kommen von der Kulturreferentin des Kreises Stormarn, Tanja Lütje. „Die Orte sollen vor allem Familien ansprechen, die für einen oder mehrere Tage im Kreisgebiet zu Besuch sind, aber natürlich auch Hamburger und die Einwohner des Kreises“, sagt sie.
Im benachbarten Kreis Herzogtum Lauenburg wurden die Disc-Golf-Anlage Mölln, das Schaalsee-Camp in Seedorf, der Erlebnisbahnhof Schmilau, der Dirt Bike Parcours Geesthacht und das Stand-Up-Paddling am Ratzeburger See in Pogeez ausgewählt – die Tipps kamen von keinem geringeren als Till Eulenspiegel.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen