zur Navigation springen

Stormarner Tageblatt

10. Dezember 2016 | 17:40 Uhr

Bad Oldesloe : Wunsch: LED-Lampen zum Nulltarif

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Straßenbeleuchtung in Bad Oldesloe soll umgerüstet werden – aber wer zahlt? Für und Wider in der Stadtverordnetenversammlung

Straßenzug um Straßenzug sollen bis 2025 die bisherigen Straßenlaternen in Bad Oldesloe mit LED-Lampen umgerüstet werden. Dafür sollen im Haushalt für 2017 planerische Kosten in Höhe von 30  000 Euro eingestellt werden. In einem Antrag hatte die Grünen-Fraktion in der Oldesloer Stadtverordnetenversammlung dieses Vorhaben weiter vorangetrieben. Dazu soll ein Kredit bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau aufgenommen werden. Es könnte bis zu 71 Prozent Einsparungen geben.

„Selbst die CDU kann sich vorstellen, dass wir in der ganzen Stadt auf LED-Beleuchtung umsteigen“, sagte Horst Möller (CDU) mit Schmunzeln und Kopfnicken in Richtung der Grünen. Die 30  000 Euro Planungskosten seien „kein Problem“ fügte er an, um dann ein „aber“ nachzuschieben. „Wir wollen, dass auch andere Modelle und Ideen geprüft werden. Ich denke, es könnte Modelle geben, bei denen die Bürger nicht zur Kasse gebeten werden und auch die Stadt keine Investitionen tätigen muss. Aus meiner Sicht gibt es in Kaltenkirchen so ein Vorgehen, aber da bin ich nicht im Detail informiert, ob das genau deckungsgleich ist“, so Horst Möller.

„Warum tauschen wir nicht einfach nur die Lampen aus, die auch wirklich ausgetauscht werden müssen? Warum produzieren wir einen Haufen Schrott und erzeugen hohe Kosten, obwohl die Leuchtmittel noch gut sind und eine Weile halten werden?“, warf Carsten Wirth (FBO) in den Raum. „Das ist doch so geplant. Also, dass immer geschaut wird, wo es wirtschaftlich sinnvoll ist und wo die Sanierung sowieso ansteht“, entgegnete Wilfried Janson (Die Grünen).

Im Endeffekt wurde der Antrag mit der Ergänzung der CDU bei einer Enthaltung durch Wirth angenommen. Nun soll die Verwaltung prüfen, welche Möglichkeiten es gibt, die geplante Auswechslung auf LED-Lampen möglichst kostengünstig durchzuführen. Das Ziel der CDU ist dabei, dass die Stadt selbst nichts dafür bezahlt und auch Anwohner nicht zur Kasse gebeten werden.

zur Startseite

von
erstellt am 15.Okt.2016 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen