zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

28. April 2017 | 17:48 Uhr

Bargteheide : Vom Sinn des Lebens

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Ein Theaterabend der etwas anderen Art steht in Kürze im Kleinen Theater Bargteheide auf dem Programm. „Love Letters“ heißt das bekannte Stück.

Das Leben feiern, aber den Tod dabei nicht ausklammern – das ist kurz gesagt die Botschaft von „Love Letters“. Die Hospizvereine Ahrensburg und Bad Oldesloe präsentieren das Theaterstück am Sonntag, 26. März, ab 19 Uhr im Kleinen Theater Bargteheide. Es ist bereits die vierte Kooperation mit der Theaterschmiede. Im Stück geht es um den Briefwechsel eines Paares, das einander ein Leben lang in platonischer Liebe verbunden bleibt. Seit ihrer Kindheit schreiben sie sich Liebesbriefe, kommen aber nie zusammen. Melissa und Andy teilen Freuden, Sorgen, Hoffnungen und Enttäuschungen. Ihre Liebe manifestiert sich nur auf dem Papier.

„Eine Frau aus reichem Haus und ein Mann aus der Unterschicht spannen den Bogen über ein ganzes Leben, bis einer von ihnen stirbt“, erklärt Sabine Schaefer-Kehnert, Vorsitzende des Ahrensburger Hospizvereins. Das Stück rege zum Nachdenken über den Sinn des Lebens an. „Damit erreichen wir Menschen, an die wir sonst nicht herankommen“, sagt sie.

Schauspielerin Léonie Thelen gastierte bereits vor zwei Jahren in Bargteheide mit dem Stück „Oscar und die Dame in Rosa“ von Éric-Emmanuel Schmitt. „Wir hatten damals ein volles Haus, die Zuschauer waren begeistert“, sagt Sabine Schaefer-Kehnert. Bei dieser Gelegenheit brachte Léonie Thelen auch das aktuelle Stück ins Gespräch.

„Love Letters“ brachte dem Autor Albert Ramsdell Gurney den internationalen Durchbruch als Theaterschriftsteller. Er wurde dafür für den Pulitzer-Preis nominiert. In den USA ist es eines der meistgespielten Theaterstücke. Zusammen mit Lénie Thelen tritt Rudi Knauss auf, um diesen ungewöhnlichen Briefwechsel zu lesen. Beide gestalten die romantische Parabel zu einem großen Bilderbogen der Gefühle. „Es ist ein Stück über das Leben als solches“, sagt Peter Kuhlen vom Hospizverein Bad Oldesloe. „Wir möchten das Thema auch in die Schulen tragen, denn der Tod ist ein Bestandteil des Lebens“, so Sabine Schaefer-Kehnert. Dafür wurde eine Lehrer-Fortbildung konzipiert, im kommenden Jahr soll auch ein Stück speziell für Jugendliche vorgestellt werden.


>Die Karten kosten 15 Euro, ermäßigt 11 Euro. Sie sind zu haben im Theaterbüro, Telefon (04532) 5440 oder per E-Mail unter reservierung@kleines-theater-bargteheide.de, in der Buchhandlung Willfang in Bad Oldesloe (Hude 3) und der Buchhandlung Stojan in Ahrensburg, Hagener Allee 3 a

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen