zur Navigation springen

Stormarner Tageblatt

05. Dezember 2016 | 03:28 Uhr

Ahrensfelde : Video: Mähdrescher fängt Feuer - Stoppelfeld brennt ab

vom
Aus der Onlineredaktion

Das Feuer brach auf einem Getreidefeld aus. Das war gerade abgeerntet. Auslöser für das Flammenmeer war der Mähdrescher.

Ahrensfelde | Meterhohe Flammen, dichter Rauch und Wind, der die Flammen gefährlich nah an den „Knick“ herangetrieben hat. Am späten Sonntagnachmittag gerieten bei Erntearbeiten rund 2500 Quadratmeter Stoppelfeld am Ahrensfelder Redder (Kreis Stormann) in Brand.

„Das war mein Start in die Erntesaison“, sagte Landwirt Hans-Jürgen Wriggers. „Plötzlich kam Rauch aus dem Einzugsbereich des Mähdreschers und dann brannte auch schon das abgeerntete Feld mit Wintergerste.“ Sein Glück im Unglück: Es brannte das Stroh, nicht die Ernte.

Mit Feuerpatschen und Wasser rückten die Feuerwehrleute gegen die Flammenfront vor. „Zum Glück gelang es uns, das Feuer zu löschen, bevor es auf den 'Knick' und das Nachbarfeld übergegriffen hat“, stellte Einsatzleiter Michael Mey erleichtert fest.

Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren Ahrensburg, Ahrensfelde und die Löschgruppe Hagen. Die ebenfalls alarmierten Feuerwehrleute der FF Meilsdorf wurden nicht mehr an der Einsatzstelle gebraucht.

Im Verlauf des Sonntags kam es zu weiteren Flächenbränden in Schleswig-Holstein. In Krukow (Kreis Herzogtum Lauenburg) brannte eine Fläche, und auch in der Nähe von Eckernförde musste die Feuerwehr einen Flächenbrand, der sich über drei Koppeln ausgebreitet hatte, löschen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

von
erstellt am 11.Jul.2016 | 13:16 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert