zur Navigation springen

Stormarner Tageblatt

05. Dezember 2016 | 03:30 Uhr

Saisonstart : SV Preußen Reinfeld früh ausgebremst

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Ambitionierte SH-Liga-Handballerinnen unterliegen zum Auftakt HC Treia 22:23. Wegen einer strittigen Entscheidung kurz vor Schluss kochten die Emotionen hoch.

Zur Saisonpremiere empfingen die Schleswig-Holstein-Liga-Handballerinnen des SV Preußen Reinfeld den HC Treia/Jübek, den sie in der letzten Saison zwei Mal bezwingen konnten. Doch die Aufstiegspläne der Stormarnerinnen wurden gleich am ersten Spieltag deutlich gebremst. Mit 22:23 (12:10) unterlag das Team des Trainergespanns Detfred Dörling und Thomas Kruse.

„Das Spiel war auf beiden Seiten von Nervosität geprägt, die sich bei uns nur phasenweise legte“, erklärte Dörling. Die Stormarnerinnen benötigten über fünf Minuten für das erste Tor durch Neuzugang Meike Braun zum 1:2. Nachdem die Führung in der Anfangsphase mehrfach gewechselt war, zog der SVP mit drei Toren in Folge von 8:8 auf 11:8 davon (26. Minute) und ging mit einer Zwei-Tore-Führung in die Pause.

Doch nach dem Seitenwechsel war der Vorsprung schnell wieder verspielt. Die Gäste glichen nach 37 Minuten wieder zum 13:13 aus. Die Stormarnerinnen legten noch einmal nach und lagen nach 43 Minuten durch einen verwandelten Tempogegenstoß von Sandra Bernert mit 17:14 vorne.

„Danach fehlte bei uns das Tempo nach vorne“, kritisierte Dörling. Begünstigt durch eine doppelte Überzahl glichen die Gäste zehn Minuten vor dem Abpfiff erneut zum 19:19 aus und ließen sich auch in der Folge nicht abschütteln. Eine Minute vor dem Ende gelang dem HC sogar die Führung zum 23:22.

Große Aufregung dann noch am Ende: Beim letzten Tempogegenstoß wurde Lina Tonding regelwidrig gestoppt. „Alle haben zwei Sekunden vor Schluss mit einem Siebenmeter für uns und einer Roten Karte gerechnet“, so Dörling. Doch die beiden Schiedsrichterinnen entschieden zum Entsetzen der Reinfelderinnen darauf, dass das Spiel bereits beendet gewesen sei.

Tore SVP: Jaqueline Heins (5), Lina Tonding (3), Laura Beth (3/1), Janine Sachse, Kerstin Albrecht, Meike Braun (je 2), Jana Krisat (2/2), Rika Tonding, Sandra Bernert, Sophie Frank (je 1).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen