zur Navigation springen

Stormarner Tageblatt

04. Dezember 2016 | 07:13 Uhr

Pistenraupe auf Abwegen : Stormarn statt Tirol: „Zuerst dachten sie, sie wären im richtigen Seefeld“

vom

Ein Speditionsfahrer verfährt sich um 750 Kilometer. Lokalpolitiker Hans-Jochim Stolten erzählt im Video von der kuriosen Verwechslung.

Seefeld | Update: Wie sich in der Zwischenzeit herausstellte, handelte es sich bei der Aktion um einen PR-Gag der Olympiaregion Seefeld, um Aufmerksamkeit und Medienpräsenz zu erlangen.

Seefeld in Tirol ist bei Wintersportfreunden bekannt. Der Ort war bereits mehrfach Austragungsort von Wettbewerben im Rahmen olympischer Winterspiele, und 2019 soll die nordische Ski-WM hier stattfinden. Dem 37 Jahre alten Fahrer einer Spedition war der Ort jedoch offenbar völlig unbekannt und so dachte er sich nichts dabei, als er nach der Eingabe des Ziels in sein Navigationsgerät in Richtung Norden fuhr, nachdem er eine für den Ort bestimmte nagelneue Pistenraupe beim Hersteller in Baden-Württemberg abgeholt und aufgeladen hatte.

Ein Pistenbulli für die Bad Oldesloer Olympiaregion? Irgendwas kann hier nicht stimmen.
Ein Pistenbulli für die Bad Oldesloer Olympiaregion? Irgendwas kann hier nicht stimmen. Foto: Peter Wüst
 

Mehr als 750 Kilometer entfernt kam er am vermeintlichen Bestimmungsort an: In Seefeld, einem Ortsteil von Bad Oldesloe in Schleswig-Holstein. Hier ist jedoch der Wintersporttourismus nicht existent und das dürfte sich auch in absehbarer Zukunft mangels regelmäßiger und ausreichender Schneefälle in den Wintermonaten auch nicht ändern.

 

„Wir haben nicht geplant, hier Pisten einzurichten“, so Lokalpolitiker Hans-Jochim Stolten augenzwinkernd, „auf der Pistenraupe stand die Internetadresse von Seefeld in Tirol, habe mir dann gedacht, dass hier ein Irrtum vorgekommen ist. Habe den beiden Fahrer geraten, dass sie mal das schöne Seefeld hier im Norden genießen sollen und vielleicht auch mal an die Ostsee fahren sollten, sie haben dann gelacht. Zuerst haben sie gedacht, sie wären im richtigen Seefeld“.

Lokalpolitiker in Seefeld: Hans-Jochim Stolten.
Lokalpolitiker in Seefeld: Hans-Jochim Stolten. Foto: Peter Wüst

In Tirol wartet man allerdings sehnsüchtig auf die Pistenraupe: Zwar ist es dort derzeit recht mild, doch für die kommende Woche sind Schneefälle angekündigt und die Pisten müssen dringend präpariert werden.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 24.Nov.2016 | 16:24 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen