zur Navigation springen

Stormarner Tageblatt

10. Dezember 2016 | 00:15 Uhr

Bargteheide : Schüler in der Tageblatt-Redaktion

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Gymnasiasten des KGB gestalten mit ihren Texten eine eigene Zeitungsseite.

Im Rahmen des Zisch-Projekts (Zeitung in der Schule) besuchten die Schüler der achten Klassen des Kopernikus-Gymnasiums-Bargteheide am Samstag die Zeitungsredaktion in Bad Oldesloe. Vom siebten März bis zum 24. Juni bekommen die Schüler jeden Tag das Stormarner Tageblatt geliefert, mit dem sie im Wahlpflichtkurs Medienkunde regelmäßig arbeiten. Im Rahmen von „Zisch“ sollen die Schüler auch selber Journalistisch tätig werden. Dafür standen verschiedene Angebote zur Auswahl Die Kopernikus-Gymnasiasten haben sie sich für einen Besuch im Theater Lübeck entschieden.

Dort haben sie die zahlreichen Berufe des Theaters kennen gelernt und Interviews geführt. Mit den vorgeschriebenen Berichten fuhren die Bargteheider Schüler dieses Wochenende in die Zeitungsredaktion nach Oldesloe. Dort gestalteten sie ihre eigene Zeitungsseite mit der Hilfe des Redakteurs Andreas Olbertz. In einer Redaktionskonferenz wurde diskutiert, welche Artikel und Fotos veröffentlicht werden sollten. Anschließend ging es an die Textarbeit – hauptsächlich kürzen und Überschriften formulieren.

Redakteur Olbertz hatte die Schüler zuvor schon im Unterricht besucht. Bei der Gelegenheit beantwortete er Fragen und gab einen Einblick in den Alltag des Tageszeitungsredakteurs. Praktische Tipps für das Schreiben von Texten durften natürlich nicht fehlen.

In der Redaktion äußerten die Schülerinnen Tamara Burmeister, Lisa Göttsche, Lena Mertens und Zoé Trosien ihre Meinung über den Besuch in der Redaktion. Auf die Frage, wie sie den Tag fand, antwortete Tamara „Ich fand es interessant in den Beruf reinzugucken. Man wird in den Alltag des Redakteurs eingeführt und kann auch selber ausprobieren, ob der Job etwas für einen ist.“ Lisas Erwartungen, die Berichte durch Tipps zu verbessern und gegebenenfalls zu kürzen, wurden erfüllt. Lena hatte am meisten Spaß daran, wie ein echter Redakteur zu arbeiten. Zoé erzählte: „Ich finde es leichter einen Artikel mit mehren Leuten zu schreiben, anstatt ihn alleine zu schreiben und deswegen habe ich großen Respekt vor der Arbeit der Redakteure.“

Aufgrund der Unsicherheit und des Stresses im Beruf, so erzählten sie, würde keine der vier diesen Beruf später ergreifen wollen. Lisa bedauerte zudem, dass die Arbeit am nächsten Tag ja schon wieder vergessen sei.

Die Atmosphäre in der Redaktion war konzentriert, aber gleichzeitig auch locker. Die Schüler halfen sich gegenseitig mit ihren Artikeln. Alle Schüler bedanken sich herzlich bei der Redaktion für die gewonnen Einblicke.

zur Startseite

23-2176993_Bad Oldesloe_Andreas_Olbertz_Redakteur.JPG von
erstellt am 20.Jun.2016 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen