zur Navigation springen

Stormarner Tageblatt

07. Dezember 2016 | 17:26 Uhr

A1 bei Hammoor : Raststätte Buddikate: CO2-Alarm bei McDonalds

vom

Das Schnellrestaurant musste geräumt werden. Ursache war ein Leck in der Kohlensäurezuführung für Getränke.

Hammoor | Ein Leck in der Kohlensäurezuführung für Getränke hat am Freitagnachmittag einen CO2-Alarm bei McDonalds auf der Raststätte Buddikate (Kreis Stormann) an der A1 ausgelöst, und für einen größeren Einsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei gesorgt.

Nach Auslösen der Warnmelder hatte der Leiter der McDonalds-Filiale sofort eine Räumung des Gebäudes veranlasst. Gäste und Personal hatten sich vor Eintreffen der Rettungskräfte bereits in Sicherheit gebracht. Ein Spür- und Meßtrupp des Löschzuges Gefahrgut (LZG) und Feuerwehrleute unter Atemschutz hatten das Leck schnell entdeckt und eine Abschaltung der Anlage veranlasst.

Die zunächst gemessenen Werte verflüchtigten sich allerdings schnell und so konnten Personal und Gäste ohne Gefahr wieder in das Gebäude zurückkehren. Während des Einsatzes hatte die Polizei Teile des Rastplatzes für den Verkehr gesperrt. Zum Dank an die Rettungskräfte hat der Filialleiter nach Ende des Einsatzes eine Runde Getränke und Burger spendiert.

Im Einsatz waren: FF Hammoor, FF Bargteheide, Löschzug Gefahrgut (LZG), Rettungsdienst, Technische Einsatzleitung (TEL) und die Polizei.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

von
erstellt am 15.Okt.2016 | 18:32 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert