zur Navigation springen

Stormarner Tageblatt

03. Dezember 2016 | 03:23 Uhr

Buschiger Schwertransport : Platz da für Oldesloes Christbaum!

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Die zwölf Meter hohe Nordmanntanne wurde vom Oldesloer Hartmut Witten gestiftet und gestern auf dem Marktplatz aufgestellt.

Gestern Vormittag war es wieder so weit: Der traditionelle Oldesloer Weihnachtsbaum wurde mit Hilfe eines großen Hubwagens auf dem Marktplatz aufgestellt. Die prächtige zwölf Meter hohe Nordmanntanne wurde von Hartmut Witten aus Bad Oldesloe gespendet. Mitarbeiter des Bauhofs sägten den mächtigen Baum in seinem Garten in der Sehmsdorfer Straße ab, bevor er dann mit vereinten Kräften zum Marktplatz transportiert wurde. Unter den Augen vieler neugieriger Passanten schwebte die imposante und akkurat gewachsene Fichte zunächst an einem riesigen Telekran der Ratekauer Firma Maschinen- und Schwertransport Sönke Jordt vom Lkw herab und wurde dann punktgenau im vorderen Drittel des Marktplatzes aufgestellt.

Die Marktbeschicker des Wochenmarkts müssen jetzt in den nächsten Wochen etwas enger zusammenrücken, denn die Nordmanntanne hat einen gewaltigen Umfang, der wohl noch etwas zurechtgestutzt wird.

Jetzt bekommt der Weihnachtsbaum noch dekorative Lichterketten, bevor er dann am kommenden Freitag, 25. November, ab 16 Uhr beim traditionellen Weihnachtsmannwecken von Oldesloer Kindern mit selbst gebastelter Weihnachtsdeko adventlich und weihnachtlich geschmückt wird. Mehr zum Weihnachtsmannwecken und den Neuerungen lesen Sie auf  Seite 19.S. Rohde

zur Startseite

von
erstellt am 22.Nov.2016 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen