zur Navigation springen

Stormarner Tageblatt

04. Dezember 2016 | 07:13 Uhr

Travenbrück : Motorradfahrer prallt gegen Trecker und stirbt

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Ein kleiner Moment der Unachtsamkeit mit gravierenden Folgen für einen 28-jährigen Motorradfahrer. Er konnte einem Schleppergespann nicht mehr ausweichen.

Ein 28-jähriger Motorradfahrer ist am Sonntagabend auf der L  83 zwischen Bad Oldesloe und Bad Segeberg mit einem Traktor-Gespann zusammengeprallt. Der Biker starb noch am Unfallort. Ein alarmierter Rettungswagen wurde bei der Anfahrt selbst in einen Unfall verwickelt.

Ersten Ermittlungen zufolge befuhr am Sonntag gegen 17.30 Uhr ein 28-jähriger Norderstedter mit seinem Krad Suzuki die L 83 aus Schlamersdorf in Richtung Sühlen. „Ein 18-Jähriger wollte mit seinem landwirtschaftlichen Gespann von einem Feld nach rechts in Richtung Sühlen abbiegen und übersah dabei den von links kommenden Kradfahrer. Dieser versuchte, auszuweichen und kam dabei auf die Gegenfahrbahn. Hier prallte er in einen wartenden landwirtschaftlichen Zug eines 19-jährigen“, sagt Kathrin Bertelsen von der Polizeidirekton Ratzeburg.

Der Aufprall war so stark, dass die Vorderachse des Treckers brach. Der Kradfahrer wurde bei dem Zusammenstoß so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen erlag. Die beiden jungen Männer erlitten leichte Verletzungen und wurden in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Ein Sachverständiger wurde zur Klärung der Unfallursache hinzugezogen. Die Landesstraße 83 war bis 21.24 Uhr für den Straßenverkehr gesperrt. „Kurz nach dem Unfall kam eine etwa 20-köpfige Gruppe von Roller- beziehungsweise Motorradfahrern auf die Unfallstelle zu. Sie drehten jedoch und fuhren in Richtung Schlamersdorf davon, ohne Erste Hilfe zu leisen“, so Kathrin Bertelsen. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise auf diese Gruppe geben können.
Ein Rettungswagen aus Bad Segeberg, der zu dem tödlichen Unfall gerufen wurde, war in Sühlen ebenfalls in einen Unfall verwickelt. Ein mit Kartoffeln beladenes Traktor-Gespann wich dem Rettungswagen auf der Sühlener Straße aus, kippte bei diesem Manöver aber aufgrund seiner tonnenschweren Fracht um. Feuerwehrleute richteten den Trecker wieder auf.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen