zur Navigation springen

Stormarner Tageblatt

09. Dezember 2016 | 10:51 Uhr

Bad Oldesloe : Mann bricht vor Gymnasium tot zusammen

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Die Hitze fordert ein Todesopfer in Oldesloe. Rettungskräfte konnten für den Mann nichts mehr tun.

Die Rückkehr der hochsommerlichen Temperaturen hat mit hoher Wahrscheinlichkeit in Bad Oldesloe ein Todesopfer gefordert. Zwischen der Theodor-Mommsen-Schule und einer angrenzenden Pizzeria wurde am frühen Nachmittag durch Passanten ein kollabierter Mann gefunden.

„Leider konnten die alarmierten Rettungskräfte dem älteren Mann, der ohne Papiere unterwegs war, nicht mehr helfen. Es wurde alles versucht und es wurden Reanimationsmaßnahmen durchgeführt. Diese blieben aber erfolglos“, erklärte Christian Brandt, Einsatzleiter der Oldesloer Feuerwehr vor Ort. „Es ist von einem krankheitsbedingten Unglück auszugehen. Das ist der Kenntnisstand der Polizei“, erklärte Polizeisprecher Holger Meier am Nachmittag. Es werde nicht davon ausgegangen, dass eine weitere Person zu dem Tod des Mannes geführt habe. „Dafür liegen keine Hinweise vor“, so Meier. Die Feuerwehr sorgte mit Sichtschutz dafür, dass die Schüler beim Verlassen des Geländes den Toten nicht sahen.

Bereits am Tag zuvor hatte es an der gleichen Stelle einen Notarzteinsatz gegeben. Doch dieser stünde nicht im Zusammenhang, hieß es von Rettungskräften vor Ort. Passanten waren besorgt, dass der Einsatz – der ja in unmittelbarer Nähe der Schule stattfand – mit den Anti-Terror-Einsätzen in Stormarn zu tun haben könnte. Das war allerdings nicht der Fall.  

zur Startseite

von
erstellt am 14.Sep.2016 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen