zur Navigation springen

Stormarner Tageblatt

07. Dezember 2016 | 09:48 Uhr

Bad Oldesloe : „Ich sprech mal mit Zuhause“

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Wechsel an der Spitze der Oldesloer SPD-Fraktion : Björn Wahnfried ist zum neuen Vorsitzenden gewählt. Er tritt die Nachfolge von Maria Herrmann an.

Das ist ein Generationswechsel: Maria Herrmann (57) ist nicht mehr Vorsitzende der Oldesloer SPD Fraktion. Zu ihrem Nachfolger wurde in offener Abstimmung einstimmig Björn Wahnfried (38) gewählt.

„Die Alte geht, die Neuen bleiben“, fasst Maria Herrmann selbstironisch die turnusmäßige Neuwahl des Fraktionsvorstands zusammen. Der Wechsel sei lange angekündigt und vorbereitet worden. Maria Herrmann: „Im Grunde war das schon Anfang des Jahres klar. Da habe ich das definitiv angekündigt.“ Wäre ihre Kandidatur für das Bürgermeisteramt erfolgreich gewesen, hätte ebenfalls ein Wechsel stattfinden müssen. Der Rückzug vor der Fraktionsspitze sei aber nicht als Abschied von der Politik zu sehen – sie bleibt Stadtverordnete, Vorsitzende des Bauausschusses und Mitglied im Hauptausschuss. „Ich habe immer den Anspruch an mich gehabt, selber vor Ort zu sein, in allen Themen drin zu sein. Da will ich den Cut machen“, erklärt sie. „Ich bin ja nicht so der Parteimensch, zum Fahnenschwenken. Diplomatisch sein zu müssen, strengt mich an. Ich bin lieber deutlich in der Ansprache und rede Klartext.“ Zustimmendes Nicken ihres Nachfolgers: „Da gibt es kein: Was könnte sie gemeint haben.“ Vorstandsmitglied Annika Dietel dankt Maria Herrmann für den Einsatz: „Es ist nicht leicht, das neben Familie und Beruf auf so hohem – höchstem – Niveau zu machen.“

Diplom-Finanzwirt Björn Wahnfried ist seit 2007 Mitglied der SPD Fraktion. Ein Jahr später wurde er, zusammen mit Maria Herrmann, in die Stadtverordnetenversammlung gewählt und ist vor allem im Finanzausschuss aktiv. „Okay, ich sprech mal mit Zuhause“, war seine erste Reaktion als an ihn herangetragen wurde, den Vorsitz zu übernehmen. „Politisch wird sich nicht viel ändern“, kündigt Wahnfried an: „Ich bin zwar eine andere Person, aber in der Sache stehen wir für die selben Dinge.“

Als großer politischer Brocken stehen jetzt die Haushaltsberatungen an. „Es geht nicht immer nur ums Sparen“, kündigt der neue Fraktions-Chef an: „Wenn Integration gelingen soll, müssen wir auch mal Geld in die Hand nehmen.“ Wohnungsbau – nicht nur der soziale – sei ein weiteres wichtiges Thema für die nächste Zeit.

Und was macht Maria Herrmann jetzt mit der zusätzlichen Zeit? „Erst mal ein Wochenende Dublin“, kündigt sie an. „Und dann ist der Kopf frei für neue Ideen. Es gibt noch viele andere Stellen außer der Schanze, wo man in Oldesloe was machen kann“, orakelt die Quartiers-Entwicklerin.

zur Startseite

23-2176993_Bad Oldesloe_Andreas_Olbertz_Redakteur.JPG von
erstellt am 29.Sep.2016 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen