zur Navigation springen
Anzeige

Anzeige
Anzeige

Stormarner Tageblatt

29. Juli 2014 | 10:41 Uhr

Fußball-Lounge und Kran-Ballon

vom

Vergangene Woche feierte Bad Oldesloe, jetzt ist Ahrensburg dran: Lokale Stärken stehen beim 28. Stadtfest im Mittelpunkt

Ahrensburg | Die Vorbereitungen sind abgeschlossen und die große dreitägige Party kann beginnen. Zum insgesamt 28. Mal steht das Ahrensburger Stadtfest an. Drei Bühnen und unzählige Stände - darunter eine von Jahr zu Jahr wachsende Vereinsmeile - hoffen auf zehntausende Besucher. "Wir haben es geschafft, ein bunt gemischtes Programm auf die Beine zu stellen, bei dem für jeden Geschmack etwas dabei sein sollte", sagt Götz Westphal vom Ahrensburger Stadtforum, das erneut als Organisator hinter dem großen Fest in der Innenstadt steht.

Anzeige
Anzeige

Seit einigen Jahren arbeitet das Stadtforum dabei mit der Oldesloer Eventagentur EPM Concept zusammen. Auch diese "Erfolkskooperation" hat man beibehalten. Es passe einfach super zusammen, sind sich die Partner einig. Neben vielen bewährten Aktionen wie der Kindermeile oder der Anordnung der Bühnen, wurden auch neue Ideen etabliert. Zu ihnen gehören die Stadtfest-Rallye für die Besucher und ein Kranballon, der einen luftigen Blick aus der Vogelperspektive über das Festgebiet verspricht. Fans des runden Leders dürfen sich auf die EM-Spiele in der Fußball-Lounge in der Großen Straße freuen.

Das Bühnenprogramm ist dieses Jahr noch besser aufeinander abgestimmt, als in den Vorjahren. Antje Karstens betreut wieder die Bühne in der Hagener Allee. Hier gibt es die musikalisch etwas anspruchsvolleren Genres von Soul über Blues bis zu Swing mit den "Hightones" oder "Cattle Call" mit der ehemaligen Sängerin von "Texas Lightning". Auch der Ökumenische Gottesdienst findet dort in diesem Jahr wieder statt. "Er war im vergangenen Jahr so beliebt und die Resoanz so gut, dass wir dabei geblieben sind", betont Karstens. Auf der Bühne in der Hamburger Straße wird die "Top Disco Show" am Freitag und Sonnabend ab 20 Uhr zu Gat sein. Vorher gibt es auch hier Liveprogramm mit Dustin Reikischke und Joe Green.

Die größte Bühne -passenderweise wieder in der Großen Straße - wird auch in diesem Jahr von "Alsterradio" betreut. Höhepunkte sind hier der Schlagerstar Olaf Henning, die national bereits bekannte Deutsch-Rock-Band "Planet Emily", die Oldesloer Rolling-Stones-Coverband "Stone" sowie eine Peter-Maffay-Tribute-Show mit Musiker Andreas Engel.

Eine besondere Aktion hat sich die Tanzschule Drehmoment ausgedacht. Ihr Ensemble Dance’n’Art steht quer über das Stadtfestgebiet verteilt. Als lebendige Puppen warten sie auf ein Signal zum Lostanzen. Außerdem wird Drehmoment auf der Bühne in der Hagener Allee am Freitag ab 18.30 zu sehen sein.

Allgemein ist es den Ahrensburger Stadtfestorganisatoren ein Anliegen, so viel lokales Kolorit wie möglich und nötig zu präsentieren. "Die Akzeptanz des Fests steigt immer weiter. Wir freuen uns, wenn die Ahrensburger ihr Fest annehmen und es auch mitgestalten", unterstreich Stephan Schäterle von EPM. Gerüchte, nach denen man angeblich Vereine und lokale Bands ablehnte, stimmen absout nicht. "Im Gegenteil. Wir wollen ja gerade die lokalen Stärken zeigen und das Fest zu einem Fest für die Ahrensburger machen. Ich denke, dass gelingt uns auch immer besser." Der Stadtjugendring ist mit an Bord und hat sich kreative Aktionen ausgedacht. Auch die alkoholfreie Cocktailbar "Jim’s Bar" ist wieder mit dabei.

Eröffnet wird das Fest heute Abend um 17 Uhr in der Großen Straße.

von Patrick Niemeier
erstellt am 08.Jun.2012 | 09:19 Uhr

Diskutieren Sie mit.

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bad Oldesloe : Der Beschluss fehlt noch

Die Tourismusmanagerin kommt, aber das Herzogtum Lauenburg hat dem Beitritt Stormarns zur HLMS noch nicht zugestimmt.