zur Navigation springen

Stormarner Tageblatt

04. Dezember 2016 | 21:31 Uhr

Für Frauen: Der Weg der geistigen Energie

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Volkshochschule und Stadtbücherei laden in Ahrensburg am Wochenende (Sonnabend und Sonntag), Frauen und Mädchen zu einem Ki-Do-Seminar ein. Ki-do bedeutet „Der Weg der geistigen Energie“ und ist eine intelligente und effektive Art der Selbstverteidigung. Der Grundkurs sowie ein Seminar für Fortgeschrittene , das am 18. und 19. Juni stattfinden wird, sind aufgrund eines technischen Fehlers nicht auf der Homepage der VHS Ahrensburg sichtbar, so dass online auch keine Anmeldung möglich ist.

Die Seminare leitet Ralf R. Ide, der den 5. Dan Karate und den 1. Dan Jiu Jitsu besitzt und als Gewaltpräventionslehrer arbeitet. K-do ist psychologisch ausgerichtet. Einem körperlichen Angriff geht meist ein psychischer „Kampf“ voraus. Der Täter prüft mit Blicken und Worten, ob ein mögliches Opfer zu viel Widerstand und Stärke ausstrahlt. Entscheidend ist, wer diesen „Psycho-Kampf“ gewinnt. In dem Kompakt-Seminar werden die kalkulierbaren Faktoren einer Gefahrensituation besprochen und Handlungsstr¬tegien entworfen, damit Frauen trotz Bedrohung gelassener und geistig überlegen reagieren können. Auch die Rechtsgrundlage von Notwehr behandelt.

Im praktischen Teil geht es um die starke Ausstrahlung und Körpersprache. Haltung, Gestik, Mimik und die Stimme helfen, potentielle Angreifer abzuschrecken. Gezeigt werden Wege, um das gesamte Kraftpotenzial zu mobilisieren, sich mit einfachen aber effektiven Kampftechniken zu verteidigen und damti sich und auch seine Kinder zu stärken und zu schützen.

Die Teilnahmegebühr an diesem Seminr beträgt 65 Euro. Anmeldung ist noch mögliche bei der Volkshochschule in Ahrensburg, Telefon (04102) 800  211, oder Kontakt per E-Mail unter info@vhs-ahrensburg.de, oder bei der Stadtbücherei Ahrensburg, Telefon (04102) 77170 oder 77172, oder auch per E-Mail an die Adresse stadtbuecherei@ahrensburg.de.

zur Startseite

von
erstellt am 17.Mai.2016 | 12:23 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen