zur Navigation springen

Stormarner Tageblatt

09. Dezember 2016 | 16:40 Uhr

Großeinsatz bei Travenbrück : Feuer in Vinzier legt Scheune in Schutt und Asche

vom

In einer Lagerhalle bricht ein Feuer aus und greift auf ein benachbartes Wohnhaus über. Ein schwieriger Einsatz für die Feuerwehr.

 

Großfeuer in Vinzier im Kreis Stormarn: Der Feuerschein war kilometerweit zu sehen. Als die ersten Feuerwehrleute am Brandort eintrafen, schlugen bereits hohe Flammen aus dem Gebäude heraus und das Feuer hatte bereits den Dachstuhl eines benachbarten Wohnhaus erfasst.

Die Leitstelle hatte daraufhin Großalarm ausgelöst und zehn freiwillige Feuerwehren mit über einhundert Feuerwehrleuten zum Einsatzort geschickt, sagte Kreisbrandmeister Gerd Riemann der sich sofort nach dem Alarm zum Brandort begab: „Wir hatten große Schwierigkeiten mit der Wasserversorgung und haben mehrere Schlauchleitungen über eine Strecke von rund 1,5 Kilometern aufgebaut. Zusätzlich wurden weitere Hydranten in etwa vier Kilometer Entfernung vom Brandort angezapft. Über die Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Bad Oldesloe und im Außenangriff haben wir dann das Feuer unter Kontrolle gebracht. Das angrenzende Wohnhaus wurde gehalten.“

Die Löscharbeiten dauerten bis in den frühen Freitagmorgen lang an. Menschen wurden bei dem Großbrand glücklicherweise nicht verletzt, alle Hausbewohner hatten sich rechtzeitig in Sicherheit gebracht. Die Brandursache und die Höhe des Sachschadens waren zunächst nicht bekannt. Noch am Brandort nahm die Polizei ihre Ermittlungen auf.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 09.Sep.2016 | 08:55 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen