zur Navigation springen

Stormarner Tageblatt

08. Dezember 2016 | 17:05 Uhr

Lübeck : Feuer im ehemaligen Autohaus: Polizei ermittelt

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Ein Feuer hat in Lübeck am Dienstag zu massiven Verkehrsbehinderungen geführt. Es war nicht das erste Mal, dass das Haus brannte.

Ein Feuer in einem ehemaligen Autohaus in der Nähe des Lübecker Hauptbahnhofs hat am Dienstag zu massiven Verkehrsbehinderungen geführt. Ein Büro an der Rückseite des leerstehenden Autohauses brannte nach Angaben der Feuerwehr völlig aus. Bei dem Brand wurde niemand verletzt.

Die Feuerwehr, die mit rund 40 Einsatzkräften vor Ort war, löschte  das Feuer innerhalb von anderthalb Stunden. Die Ursache des Feuers steht nach Polizeiangaben noch nicht fest, die Kriminalpolizei ermittelt. Wie die „Lübecker Nachrichten“ berichten, ist das Feuer vom Dienstag bereits das vierte in dem leerstehenden Gebäude in den vergangenen zwei Jahren.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 12.Jul.2016 | 16:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert