zur Navigation springen

Dobrindt: Ja zu S 4 und Fehmarnbelt-Tunnel

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Der Abend begann mit einem Rüffel für die Landesregierung Schleswig-Holstein: „Ich habe in den vergangenen drei Jahren keine einzige Anfrage für Bundesmittel bekommen für ein Projekt, das Baureife hat“, sagte Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) bei einer Wahlveranstaltung in Ahrensburg: „Erhöhen sie ihre Planungskapazitäten, damit wir die Mittel auch bereitstellen können.“

Ein klares Ja gab es vom Gast aus Berlin zur Fehmarnbelt-Querung, zur S  4 und zur A  21: „Das sollte so schnell wie möglich umgesetzt werden, das wird für die Zukunft gebraucht.“ In Ahrensburg war Dobrindt mit leichter Verspätung angekommen – er hatte sich gemeinsam mit dem CDU-Bundestagsabgeordneten Norbert Brackmann unter anderem das Schiffshebewerk Scharnebeck angesehen, das durch eine Schleuse ersetzt werden soll. „Die Menschen damals waren innovativ und mit Leidenschaft dabei, wenn es um neue Techniken ging. Auch heute müssen wir neue Technologien vorantreiben, um die Wirtschaftskraft für nachfolgende Generationen zu sichern“, so Dobrindt.

Die S  4 nannte er eines der wichtigsten Projekte im Norden, und der Bau des Fehmarnbeld-Tunnels sollte nicht ständig hinterfragt werden. Rund 130 Gäste, unter ihnen Kreispräsident Hans-Werner Harmuth, hörten dem gut gelaunten Bundesminister zu und nutzten auch die Fragerunde. Dabei ging es unter anderem um neue Sicherheitsrichtlinien für Traditionsschiffe, um die Straßenbauplanung im Bereich Hamberge und die Zahl der Abgeordneten im neuen Bundestag.

Derweil wurden Dobrindts seine Mitarbeiter immer unruhiger – der nächste Termin in Berlin wartete. "Wir halten uns aber an die Geschwindigkeitslimits“, sagte eine Sprecherin, „auch wenn wir etwas später ankommen.“

zur Startseite

von
erstellt am 19.Mär.2017 | 13:01 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen