zur Navigation springen

Bad Oldesloe : Die Stadtbibliothek als idealer Lernort für alle

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

„Onleihe zwischen den Meeren“: Per Mausklick bequemer und kostenloser Zugriff auf 376 interaktive Online-Lernprogramme.

„Bibliotheken sind Teil einer Welt, in der die Nutzung digitaler Angebote zunehmend an Bedeutung gewinnt“, sagt Bibliotheksleiter Jens A. Geißler. Die Nachfrage nach digitalen Medien steige kontinuierlich an. Zwischen 300 bis 400 Leser nutzen bereits die „Onleihe“. „Pro Jahr werden in unserer Stadtbibliothek rund 14000 Medien online ausgeliehen - Tendenz stetig steigend“, so Geißler. Nun kommt über das Webportal www.onleihe.de/sh ein weiteres, umfangreiches, kostenlos nutzbares E-Learning-Angebot hinzu. Ab sofort können Leser mit ihrer persönlichen Nutzerkennung nicht nur E-Books, E-Audios, E-Videos und E-Papers bequem per Mausklick herunterladen, sondern zusätzlich auf 376 interaktive Online-Kurse für die private und berufliche Weiterbildung zugreifen. Gefördert durch das Ministerium für Justiz, Kultur und Europa bieten 101 Bibliotheken in Schleswig-Holstein- darunter die Bibliotheken in Bad Oldesloe, Trittau, die Fahrbücherei Stormarn, Großhansdorf, Reinbek und Schwarzenbek - im Verbund „Onleihe zwischen den Meeren“ Zugriff auf Kurse und Programme renommierten Anbieter wie Lecturio, LinguaTV. Das Sprachtraining umfasst Englisch, Spanisch, Französisch und Italienisch. Zusätzlich bietet der Anbieter „Ich will Deutsch lernen“ in Kooperation mit dem Deutschen Volkshochschulverband einen umfangreichen Deutschkurs an. „Dieses Angebot richtet sich vor allem an Flüchtlinge“, erklärt der Bibliotheksleiter. Der Leseausweis sei im Rahmen der Sozialleistungen ebenso kostenlos wie der Zugang zum E-Learning. Der Ausweis kostet jährlich 15 Euro, ist aber für Kinder und Schüler, sowie Studenten und Sozialhilfeempfänger frei. „Die Angebote reichen von Computerkursen, Webdesign, Persönlichkeitsentwicklung, Freizeit, Gesundheit bis hin zu Wirtschaftswissenschaften und Rechnungswesen“, so Geißler. Ziel sei es, Bibliotheken auch in der virtuellen Welt zum idealen Lernort für alle Bevölkerungsgruppen zu machen. Das neue E-Learning fügt sich in die Reihe bereits vorhandener digitaler Angebote wie das Ausleihen von E-Book-Readern, das Herunterladen von E-Books, Medien und Datenbaken und kostenloser WLAN-Zugang ein. Die Bibliothek als niedrigschwelliger Ort, an dem Teilhabe und Integration stattfinden - mit Zugang aller zu Wissen und flexiblem Lernen - so wünscht es sich der Bibliotheksleiter. Gefördert wird das E-Learning-Angebot mit 46  000 Euro vom Ministerium. Die Kosten belaufen sich auf über 60  000 Euro. Die übrigen Mittel werden von den Bibliotheken aufgebracht. Mehr als 2 Millionen digitale Entleihungen verzeichnet die „Onleihe zwischen den Meeren“ seit ihrem Start. Für dieses Jahr wird mit rund 700  000 Entleihungen in Schleswig-Holstein gerechnet. Das E-Learning ist am PC und über Tablet kostenlos möglich, nicht jedoch über die App - solange bis die 75  000 Lizenzen aufgebraucht sind.

zur Startseite

von
erstellt am 19.Apr.2017 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen