zur Navigation springen

Stormarner Tageblatt

07. Dezember 2016 | 19:15 Uhr

Reinfeld : Das wird ein (Karpfen-)Fest!

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Angebotspalette ausgeweitet: Whisky-Tasting, Fischräuchern, spannende Comedy-Show und viele Bands dabei

Die idyllische Seepromenade am Herrenteich ist ein wunderbarer Ort zum Feiern für die ganze Familie – ganz besonders beim traditionellen Karpfenfest von Freitag, 2. September, bis Sonntag, 4. September. Da ist sich Bürgervorsteher Gerd Herrmann sicher. Auch Bürgermeister Heiko Gerstmann ist der Meinung: „Das Karpfenfest ist ein gemütliches Fest für die ganze Familie.“ Dem kann sich Veranstalter Martin Huss, der mit einem Team von Vertretern aus Wirtschaft, Vereinen und der Stadt das elfte Karpfenfest direkt am Herrenteich organisiert, nur anschließen. Für ihn ist es eine Herzensangelegenheit, das Traditionsfest in seiner Heimatstadt zu gestalten. Vielerorts sei es immer schwieriger geworden, ein Fest dieser Größenordnung – er schätzt die Besucherzahlen 2015 auf 30  000 – zu finanzieren. Nicht aber so in der Karpfenstadt, wo über 60 Firmen sich am Sponsoring beteiligen und so ein Event der Superlative gewährleisteten. „Die Leute kommen in Scharen, um gemeinsam zu feiern“, freut der sich über den Erfolg der vergangenen Jahre.

Immer wieder lassen Martin Huss und sein Team sich neue Highlights für das Karpfenfest einfallen. In diesem Jahr soll das Feuerwerk am Freitagabend ab 23 Uhr wieder 20 Minuten dauern und von drei Standpunkten aus – am Sandstrand des Bootsanleger, an der Badeanstalt und auf einem Ponton direkt auf dem Herrenteich – abgeschossen werden. „Wir haben die Dichte der Raketen erhöht“, verrät er. So ein Feuerwerk sei ohne die vielen Sponsoren aus der örtlichen Wirtschaft nicht möglich gewesen und könne sich durchaus mit dem auf der Travemünder Woche messen.

Um 22 Uhr läuten die illuminierten Boote der Reinfelder Rudergemeinschaft (RRG) den stimmungsvollen Eröffnungsabend ein. Das zweite Highlight ist am Sonnabend die Band Tin Lizzy, die den Reinfeldern und Besuchern aus der weiteren Umgebung so richtig einheizen wird. Neu im Programm ist am Sonntag eine Comedy-Gala mit den Künstlern vom Quatsch-Comedy-Club und Tivoli Marcel Köstling, Jens Ohle und Robert Alan. Präsentiert wird das besondere Event vom Famila-Warenhaus. Neu sind auch die beiden Livebands auf der Karpfenbühne, die vor allem im Wechsel mit einem DJ Musik für jüngere Leute spielen.

Auf der Livebühne an der Seepromenade gibt es Unterhaltung für das gesetztere Publikum: Kindertanz, Gottesdienst unter freiem Himmel, Feuerwehr-Musikzug, Shanty-Chor, Squaredance, diverse Bands wie „The Solution“, „Thirstday“ oder „Gran Torino“. Eine vielfältige Gastronomie rundet mit Bierausschank der „Reinfelder Mönche und Fischer“ das Programm ab. Neu ist das Show-Räuchern heimischer Fische direkt am Teich. In einer Feuerschüssel wird zudem Lachs gegrillt. „Das Dorf der Schotten und Iren ist ein ganz besonderer Platz zum Feiern, denn dort werden süße Biere ausgeschenkt“, erzählt der Veranstalter. Inklusive Whisky-Tasting mit dem deutschen Whisky-Botschafter aus Eutin. Teichwirt Alfred Wenskus lädt im benachbarten Fischhaus zu Karpfenchips- und Bratwurst, Fischbrötchen und diversen Fischleckereien ein.

„Das Karpfenfest wird auf drei Flächen gefeiert: auf der Seepromenade, auf dem Karpfenplatz und auf dem Herrenteich“, verrät Huss. Auf dem Wasser startet nämlich am Sonnabend ab 14 Uhr die zwölfte Reinfelder Ruderregatta mit den Mannschaften von Camfil, den Stormarner Werkstätten aus Bad Oldesloe, der Hamburger Drahtseilerei, dem Rathaus-Vierer mit dem schönen Namen „Raphouse“ und den Ruderern der Initiative Pro Asyl. Ausgelobt wird nicht nur die schnellste Mannschaft, sondern auch das originellste Kostüm. Am Sonntag startet die Modellbau-Regatta um das „Blaue Band „und den Wanderpokal mit zwölf Teilnehmern um 14 Uhr bereits zum elften Mal. „Wir suchen noch einen Geldgeber für einen Modellbausatz und einen Segler. Wer noch spontan mitmachen will, kann sich gern bei mir unter Telefon 22 95 melden“, so Initiator Rolf Nielsen vom Runden Tisch „Reinfelds Zukunft".

Gemeinsam mit dem Bürgermeister von Neubukow wird Heiko Gerstmann auf der Promenade Bier ausschenken. Gefeiert wird das 25. Bestehen der Städtepartnerschaft. „Es ist ein tolles Miteinander, wir arbeiten alle Hand in Hand. Da muss dann nur noch der Wettergott mitspielen“, hofft Martin Huss, dass die monatelangen Vorbereitungen Früchte tragen und das Festprogramm bei Jung und Alt gut ankommt.


>Das Karpfenfest beginnt am Freitag, 2. September, um 16 Uhr, Feuerwerk und illuminierte Boote ab 22 Uhr am Herrenteich.
>Am Sonnabend, 3. September, Ruderregatta ab 14 Uhr, ab 20.30 Uhr Band-Programm.
>Am Sonntag, 4. September, Modellbau-Regatta ab 14 Uhr, Comedy-Show um 15.15 Uhr. Weitere Programm-Infos:
reinfeldkultur.de.


zur Startseite

von
erstellt am 15.Aug.2016 | 11:32 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen