zur Navigation springen

Stormarner Tageblatt

09. Dezember 2016 | 12:49 Uhr

Ahrensburg : Cotranga hilft mit Krediten für Klein-Unternehmen

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Rainer Gruszczynski stellte die von ihm gegründete Initiative Cotranga im Haus der VHS vor.

Vor einem Jahre hatte Rainer Gruszczynski die Ahrensburger Initiative „Cotranga für Entwicklungszusammenarbeit in Westafrika“ erstmals im Interkulturellen Gesprächskreis vorgestellt. Er war für den Olof-Palme-Friedenspreis nominiert, weil Cotranga mit relativ geringem finanziellen Aufwand Arbeitsplätze und Einkommen schafft und damit auch Fluchtursachen bekämpft.

Mit Krediten und Zinszuschüssen wird die Entwicklung kleiner Unternehmen oder Genossenschaften gefördert, so dass sie Überschüsse für den Ausbau der Betriebe, Ausbildung der Kinder und für Einkommensausfälle bei Krankheit oder Missernten erwirtschaften.

Zugleich wird ein Mentalitätswandel erreicht: Von der Opfer- oder Bittstellerhaltung hin zu der Wahrnehmung: „Ich bin Gestalter meines Schicksals“. So lautet das Cotranga-Motto. Bevor Entwicklung stattfindet, müssten hemmende Einstellungen bei den Empfängern abgebaut werden. Das sei, so Rainer Gruszczynski wichtiger als materielle Unterstützung.In diesem Herbst war der Diplom-Handelslehrer erneut in Togo, um laufende Projekte zu überprüfen und neue ins Leben zu rufen. Zudem hat er für andere Entwicklungsorganisationen deren Projekte unter die Lupe genommen und dabei nicht nur Erfreuliches entdeckt.

Im Vordergrund seiner Bemühungen stand aber die Zusammenarbeit mit den örtlichen Kreditgenossenschaften. Seine Erfahrungen in der Entwicklungszusammenarbeit haben ihn dazu gebracht, die bereits in der Region vorhandenen Ressourcen zu nutzen. So könnten Fehler vermieden werden, die Menschen ohne Kenntnis der lokalen Gegebenheiten unweigerlich machen. Auch die Sensibilisierung afrikanischer Adressaten für die Umsetzung von Projektideen sollte mit Partnern vor Ort entwickelt und durchgeführt werden. Darüber und über die Absicht von Cotranga sich auf mittlere Sicht in den in Projekten selbst überflüssig zu machen, um sich neuen Aufgaben zuwenden zu können, wird Rainer Gruszczynski am morgigen Mittwoch, 23. November, um 19.30 Uhr im Haus der Volkshochschule berichten. Der Eintritt ist frei.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen