zur Navigation springen

Mit Video : Brennender Stall in Westerau: 110 Ferkel sterben im Feuer

vom
Aus der Onlineredaktion

Die Scheune brannte komplett aus. Sie gehörte zum Bundesforschungsinstitut Thünen.

Westerau | Bei einem Brand am frühen Dienstagmorgen ist ein Stall für Schweine in Westerau (Kreis Stormarn) komplett ausgebrannt. Einige der Tiere seien im Feuer umgekommen, sagte ein Feuerwehrsprecher. Dabei soll es sich um 110 Ferkel und zahlreiche Muttersauen handeln. Ein Tierarzt sei vor Ort. Menschen wurden nicht verletzt.

Das Feuer war nach zwei Stunden gelöscht. Die Scheune gehört zum Bundesforschungsinstitut Thünen für Ökologischen Landbau. Was den Brand verursachte, war noch nicht klar.

Von dem Stall blieb nicht mehr viel übrig.
Von dem Stall blieb nicht mehr viel übrig. Foto: Peter Wüst
 

Das Bundesforschungsinstitut Thünen für Ökologischen Landbau in Westerau-Trenthorst ist sehr bekannt: Auf Gut Trenthorst wurde im vergangenen Jahr erst das Königspaar der Niederlande begrüßt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

von
erstellt am 05.Jul.2016 | 09:52 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert