zur Navigation springen

Stormarner Tageblatt

09. Dezember 2016 | 05:06 Uhr

Rondeshagen : Auto prallt in Bagger – 19-Jähriger im Glück

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Wie durch ein Wunder wurde der junge Fahrer nur leicht verletzt.

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Samstagmittag gegen kurz vor 11 Uhr auf der Straße Schäferkaten zwischen Sierksrade und Rondeshagen. Dabei wurde ein 19-jähriger junger Mann aus Sierksrade in seinem Renault Clio wie durch ein riesiges Wunder nur leicht verletzt. Kurz vor Rondeshagen hatte der Clio-Fahrer hinter einer Linkskurve die Kontrolle über seinen Wagen verloren, als ihm ein Auto entgegenkam, das gerade einen Bagger überholt hatte. Der Renault kam nach rechts auf die Bankette, geriet ins Schleudern und prallte frontal mit der Beifahrerseite voran in den entgegen kommenden Bagger, so die Polizei.

Der Baggerarm riss den Kleinwagen förmlich auf. „Fahrer und tonnenschwerer Stahl waren nur wenige Zentimeter getrennt. Sonst wäre dieser Unfall gewiss anderes ausgegangen“, so ein Polizeisprecher. Der 19-Jährige hatte das Wrack seines Clio eigenständig verlassen können und war nur leicht verletzt. Nach einer Behandlung vor Ort wurde er dennoch in das DRK-Krankenhaus nach Ratzeburg gebracht. Der Baggerfahrer überstand den Unfall unverletzt. Ob überhöhte Geschwindigkeit eine Rolle spielt, müssen die Ermittlungen der Polizei ergeben. Auf dem Streckenabschnitt gilt Tempo 60.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen